Verheerender Brand zerstört Kirche!

Ein Kirchenbrand nahe Leipzig hat dutzende Einsatzkräfte über Stunden beschäftigt.
Ein Kirchenbrand nahe Leipzig hat dutzende Einsatzkräfte über Stunden beschäftigt.

Leipzig - Ein verheerender Brand in der evangelischen Stadtkirche von Tellschütz bei Leipzig hat in der Nacht das fast 300 Jahre alte Gotteshaus völlig zerstört. Wie das Feuer ausbrechen konnte, ist noch unklar.

Im Zwenkauer Ortsteil Tellschütz ist Sonnabendnacht gegen 3.15 Uhr die Stadtkirche "St. Laurentius" durch ein Großfeuer völlig zerstört worden. Die barocke Kirche wurde im Jahre 1727 geweiht, beinhaltete aber auch Reste eines spätgotischen Vorgängerbaus.

Für die Feuerwehr, die mit dutzenden Kräften ausgerückt war, brachte das Sturmtief "Elon" zusätzliche Schwierigleiten am Einsatzort mit sich.

Effizientes Löschen war nahezu unmöglich. Der komplette Dachstuhl des Kirchenschiffes wurde binnen einer halben Stunde von den Flammen aufgefressen. 20 bis 30 Meter hohe Flammen und Funken schossen in den Nachthimmel.

Auch der Kircheninnenraum brannte nahezu aus. Die Löscharbeiten dauern noch an. Ob ein technischer Defekt oder gar Brandstiftung das Feuer ausgelöst hat, lässt sich laut einem Polizeisprecher noch überhaupt nicht sagen. Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen.

Schon 1712 hatte ein Brand die Kirche in Schutt und Asche gelegt. Nur einige Reste der Umfassungsmauern blieben damals erhalten und konnten beim Wiederaufbau verwendet werden.

Auch wenn der Schaden des jüngsten Feuers noch ebenso unklar ist, wird er wohl in die Millionen gehen.

Die Flammen fraßen sich binnen Minuten durch den Dachstuhl ins Innere der Kirche.
Die Flammen fraßen sich binnen Minuten durch den Dachstuhl ins Innere der Kirche.

Fotos: TNN


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0