Mann will Imbiss mit Messer überfallen: Verkäufer zückt Dönerspieß

Berlin - Maskiert und mit einem Messer bewaffnet, wollte ein Mann in der Nacht zu Mittwoch eine Döner-Bude in Berlin-Hellersdorf überfallen. Mit der Gegenwehr eines Angestellten hat er offenbar aber nicht gerechnet.

Mit einem leeren Dönerspieß konnte der Verkäufer den Mann verjagen. (Symbolbild)
Mit einem leeren Dönerspieß konnte der Verkäufer den Mann verjagen. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei berichtet, betrat der Mann gegen 23.40 Uhr den Imbiss in der Gothaer Straße. Er zeigte dem Mitarbeiter sein Messer und forderte die Einnahmen.

Der Verkäufer verweigerte dies jedoch und griff selbst zu einem Dönerspieß ohne Fleisch, welchen er erhob.

Daraufhin flüchtete der Räuber ohne Beute in Richtung der dortigen Bushaltestelle.

Nun ermittelt die Polizei. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0