Lkw-Fahrer übersieht Auto und verletzt Säugling schwer

Berlin - Am Samstagabend ist in Berlin-Wedding ein Säugling bei einem Verkehrsunfall mit einem Lkw schwer verletzt worden.

Die Frau und ihr Baby mussten ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Die Frau und ihr Baby mussten ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei berichtet, fuhr Lasterfahrer gegen 19 Uhr auf der linken Spur der Müllerstraße. Der 56-Jährige soll anschließend rechts in die Barfußstraße abgebogen sein. Dabei übersah er einen Peugeot und nahm diesem die Vorfahrt.

Die Autofahrerin konnte einen Crash nicht mehr verhindern und fuhr frontal in den abbiegenden LKW. Die ausgelösten Airbags trafen nicht nur die 31-Jährige, sondern auch ein vier Monate altes Baby, das auf dem Beifahrersitz war.

Während die Frau Kopf- und Nackenschmerzen erlitt, wurde ihre Tochter schwer verletzt. Beide kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.
Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0