Drama kurz vor Weihnachten: Mutter (29) und Baby (6 Monate) verbrennen im Auto

Lüneburg - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntag bei Lüneburg sind eine junge Mutter und ihr Baby gestorben.

Die Rettungskräfte konnten die Mutter und ihr Baby nur noch tot aus dem Auto bergen (Symbolbild).
Die Rettungskräfte konnten die Mutter und ihr Baby nur noch tot aus dem Auto bergen (Symbolbild).  © 123RF

Die 29-Jährige kam gegen 6.45 Uhr mit ihrem Auto auf der Kreisstraße 17 zwischen Rettmer und Embsen nach rechts von der Straße ab, teilte die Polizei mit.

Der BMW Mini stieß frontal mit einem Baum zusammen und fing sofort Flammen.

Das Auto brannte komplett aus.

Die junge Mutter und ihr sechs Monate alter Säugling hatten keine Chance mehr und starben.

Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der beiden feststellen.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand geht die Polizei von einem erweiterten Selbstmord aus.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0