Mehr als 100 Löschkräfte im Einsatz: Lagerraum von Fleischerei steht in Flammen

Verl - Bis zum frühen Samstagmorgen haben Feuerwehrleute in Verl einen Brand in einem Fleischverarbeitungsbetrieb gelöscht.

Erst am frühen morgen konnte der Brand komplett gelöscht werden. (Symbolbild)
Erst am frühen morgen konnte der Brand komplett gelöscht werden. (Symbolbild)  © DPA

Das Feuer brach aus noch ungeklärter Ursache am Freitagabend gegen 22.50 Uhr in einem Umkleide- und in einem Lagerraum der Firma Kleinemas aus, wie die Polizei Gütersloh mitteilte.

Die 102 Mitarbeiter, die zur Spätschicht vor Ort waren, wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht, verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Mehr als 100 Löschkräfte kämpften rund fünf Stunden lang gegen die Flammen. Mehrere Trupps drangen zwischenzeitlich zum Brandherd vor und konnten diesen gegen Mitternacht unter Kontrolle bringen.

Um 4.10 Uhr war der Einsatz beendet und die Feuerwehr konnte wieder abrücken. Wie hoch der entstandene Schaden ist, steht derzeit noch nicht fest.

Rund 100 Feuerwehrleute waren vor Ort im Einsatz. (Symbolbild)
Rund 100 Feuerwehrleute waren vor Ort im Einsatz. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0