Auf Ölspur weggerutscht: 22-Jährige lebensgefährlich verletzt

Aus diesem Wrack konnte die Frau (22) nur mit lebensgefährlichen Verletzungen gerettet werden.
Aus diesem Wrack konnte die Frau (22) nur mit lebensgefährlichen Verletzungen gerettet werden.

Verl - Eine 22-jährige Frau aus Verl erlitt lebensgefährliche Verletzungen, als sie mit ihrem Fiat Punto einen schweren Unfall hatte. Der Rettungshubschrauber Christoph 13 musste die Verlerin in eine Spezialklinik fliegen.

Die Fiat-Fahrerin war am Mittwochmorgen auf der Sender Straße unterwegs. Plötzlich verlor sie in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Auto und rutschte auf die Gegenfahrbahn.

Der entgegenkommende Lkw-Fahrer (45) einer Verler Spedition versuchte mit dem Truck auszuweichen, um einen Crash zu vermeiden. Der Punto schleuderte jedoch in die linke Front des Lkw und anschließend wieder zurück auf die Straße.

Die junge Frau wurde in dem Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Notarzt alarmierte nach der ersten Versorgung umgehend Christop 13, der die Frau in eine Spezialklinik fliegen musste.

Laut Polizei soll die 22-Jährige wegen einer nassen Straße und eine Ölspur auf der Straße ins Schleudern geraten sein.

Die Frau krachte in die linke Seite des Lkw aus Verl.
Die Frau krachte in die linke Seite des Lkw aus Verl.
Die Feuerwehr hat das Dach des Fiat Puntos abgetrennt.
Die Feuerwehr hat das Dach des Fiat Puntos abgetrennt.
Eine große Ölspur musste von der Feuerwehr beseitigt werden.
Eine große Ölspur musste von der Feuerwehr beseitigt werden.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0