Mann stellt sich tot und klaut Ehepaar das Auto

Samer D. kam mit Mundschutz zum Prozess, weil er eine Grippe hat. 
Samer D. kam mit Mundschutz zum Prozess, weil er eine Grippe hat.  © Holm Helis

Bautzen - Es ist der Albtraum der Autofahrer: Von vermeintlichen Unfallopfern überfallen zu werden. Das passierte aber einem Ehepaar in Wilthen. 

Am Freitag kassierte Samer D. (23) für die Tat drei Jahre und drei Monate Haft am Amtsgericht Bautzen.

„Ich wollte doch nur helfen“, noch immer rang Uwe M. (54) um Fassung. Mit seiner Frau Anke (44) stoppte der Lokführer im Juni seinen Suzuki in Wilthen. 

Denn dort lag Samer D. am Straßenrand. „Er stammelte was von ‚Polizei Bautzen‘“, so Uwe H. „Ich telefonierte. Irgendwas stimmte mit ihm nicht. Er brauchte Hilfe.“

Noch während Uwe H. mit der Polizei sprach, schlich sich Samer aber zum Auto, stieg plötzlich in den Suzuki und gab Gas. „Wir wollten ihn stoppen“, so Anke M. „Doch er fuhr los.“ Das Ehepaar wurde umgerissen, stürzte auf die viel befahrende Straße. „Da hätte noch Schlimmeres passieren können“, so Richter Dirk Hertle (53).

Samer D. erklärte zu allem: „Es tut mir leid. Ich hatte Marihuana geraucht. Und plötzlich glaubte ich, alle wollen mich umbringen.“ Er setzte den Wagen Minuten später an einen Baum, war auch noch bei der Festnahme rabiat gegen die Polizisten.

Zwar bescheinigte ein Gutachter dem Syrer verminderte Schuldfähigkeit. Ein Urteil gab es trotzdem. Zudem muss Samer D. 2000 Euro Schmerzensgeld an die Eheleute zahlen. Denn Anke und Uwe M. sind bis heute traumatisiert und in Behandlung.

Samer D. liegt am Straßenrand, der Nissan-Fahrer stoppt, um ihm zu helfen.
Samer D. liegt am Straßenrand, der Nissan-Fahrer stoppt, um ihm zu helfen.  © Screenshot Privat Video
Der "Verletzte" steht neben dem Auto, während der Fahrer (re.) telefoniert, um Hilfe zu rufen.
Der "Verletzte" steht neben dem Auto, während der Fahrer (re.) telefoniert, um Hilfe zu rufen.  © Screeshot Privat Video
Der Dieb ist weg, das Auto auch. Der Fahrer sitzt völlig verzweifelt am Straßenrand.
Der Dieb ist weg, das Auto auch. Der Fahrer sitzt völlig verzweifelt am Straßenrand.  © Screenshot Privat Video

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0