Verletzter Poldi dank "bestem Arzt" auf dem Weg der Besserung

Köln/München - Lukas Podolski nimmt gerade verletzungsbedingt eine Auszeit seiner Kicker-Karriere bei Vissel Kōbe in Japan. Die Behandlung seiner lädierten Wade macht aber offensichtlich gute Fortschritte - dank eines alten Bekannten.

Beste Laune: Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Lukas Podolski.
Beste Laune: Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Lukas Podolski.

Poldi befindet sich nämlich gerade in Behandlung von Sportmediziner-Gott Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München.

"Meine Reise zur Genesung beginnt heute, unter der speziellen Aufsicht des besten Arztes", schreibt Lukas Podolski auf Instagram. "Er ist ein großartiger Freund, der sich immer gut um die Poldi-Maschine gekümmert hat."

Sowohl während seiner Zeit beim FC Bayern als auch in seinen 130 Spielen für die deutsche Nationalmannschaft war Dr. Müller-Wohlfahrt für Poldi sein Arzt des Vertrauens. Kein Wunder also, dass der 75-Jährige die Poldi-Maschine kennt wie kein Zweiter.

Fehlen wird Podolski seinem Verein trotzdem noch einige Wochen. Erst nach der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland wird er wieder auf dem Platz eingreifen können.

Und dann vielleicht in naher Zukunft auch wieder für seinen heiß geliebten 1. FC Köln? "Im Fußball darf man gar nichts ausschließen", hatte FC-Boss Alexander Wehrle kürzlich in einem Interview gesagt (TAG24 berichtete).

"Wir gehen jetzt in die Zweitligasaison, Lukas hat noch ein Jahr in Japan Vertrag und was der Fußballgott danach entscheidet, das wissen wir beide noch nicht."

Von Köln hätte es Lukas jedenfalls auch zu Dr. Müller-Wohlfahrt wesentlich näher als von Kōbe aus.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0