Vermisste Silke M. aus Köln-Dellbrück ist wieder da

Köln - Die Kölner Polizei sucht seit Donnerstag nach der Vermissten Silke M. Die 33-Jährige aus Köln-Dellbrück ist körperlich geschwächt und braucht Hilfe.

Die vermisste Silke M. ist wieder da.
Die vermisste Silke M. ist wieder da.  © Polizei Köln

Nach Angaben der Kölner Polizei hat die Vermisste ihre Wohnung in Köln-Dellbrück am Donnerstag in unbekannte Richtung verlassen.

Nach aktuellen Informationen der Polizei ist sie körperlich geschwächt und kann sich wahrscheinlich nicht selbst helfen.

Die Vermisste Silke M. ist 1,80 Meter groß, schlank und hat braune Augen und braune Haare.

Zuletzt war sie laut Polizei mit einer schwarzen Steppjacke und schwarzen Stiefel bekleidet.

Die Polizei hat per Helikopter und Fährtenhund nach ihr gesucht. Allerdings verliert sich ihre letzte bekannte Spur in der Dellbrücker Heide.

Wer die Vermisste sieht, wird gebeten, direkt den Notruf der Polizei 110 zu wählen.

Hinweise zum Aufenthaltsort der 33-jährigen Kölnerin nimmt das Kölner Kriminalkommissariat 62 unter der Telefonnummer 0221 229-0 entgegen.

Update, 11 Februar, 12.48 Uhr

Die Vermisste ist am späten Sonntagabend körperlich unversehrt zur Wohnung ihrer Eltern zurückgekehrt. Die Fahndung nach ihr wird damit aufgehoben.

Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0