Vermisste Cynthia (16) aufgetaucht, doch jetzt ist sie bei der Polizei

Stendal - Einen Tag nach der Öffentlichkeitsfahndung nach der vermissten Cynthia B. (16) aus Stendal (Sachsen-Anhalt) konnte die Suche eingestellt werden.

Die 16-Jährige hat sich bei ihrer Mutter gemeldet. Doch jetzt ist sie bei der Polizei.
Die 16-Jährige hat sich bei ihrer Mutter gemeldet. Doch jetzt ist sie bei der Polizei.  © Polizei

Wie die Polizei mitteilte, meldete sich die 16-jährige Teenagerin am Montag bei ihrer Mutter.

Weiterhin wurde bekannt, dass sich die zuvor Vermisste nun in Obhut der Polizei befindet. Gründe dafür wurden nicht genannt. Nur so viel: "Ein Straftatbestand liegt nicht vor."

Cynthia hatte ihre Wohnanschrift in der Friedrich-Ebert-Straße in der Nacht zu Samstag gegen 3 Uhr verlassen. Sie ging zu einem Bekannten, der in der Röxer Straße wohnt (TAG24 berichtete).

In den frühen Morgenstunden soll sie sich dann wieder auf den Heimweg gemacht haben. "Dort kam sie nicht an und ist seitdem unbekannten Aufenthalts", so Polizeisprecher Bernd Glüse am Sonntag.

Nach der 16-Jährigen wurde am Sonntag und Montag umfangreich gesucht. Auch Suchhunde, ein Polizeihubschrauber sowie Beamte und Feuerwehrkameraden waren involviert - erfolglos.

Einen Tag nach ihrem Verschwinden ist die 16-Jährige nun also wieder aufgetaucht.

In Stendal wurde nach der 16-Jährigen zwei Tage lang gesucht. (Symbolbild)
In Stendal wurde nach der 16-Jährigen zwei Tage lang gesucht. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0