Frau nach Großbrand in Schneeberg vermisst

Das Feuer bei Schwarzbach Feinkost in Schneeberg brach gegen 9.15 Uhr aus.
Das Feuer bei Schwarzbach Feinkost in Schneeberg brach gegen 9.15 Uhr aus.

Schneeberg - Nach dem Großbrand bei Schwarzbach Feinkost in Schneeberg war die Feuerwehr auch am Freitagmorgen noch mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Inzwischen konnte der Brand gelöscht werden.

Von der vermissten Mitarbeiterin (55) fehlt weiterhin jede Spur.

Bei laufender Produktion war am Donnerstag gegen 9.25 Uhr ein Feuer in einer 1000 qm großen Halle an der Joseph-Haydn-Straße ausgebrochen. 24 Mitarbeiter wurden evakuiert. Nur die Frau fehlte.

Auch eine Suchaktion im Umkreis des Firmengeländes erbrachte am Donnerstag keine Hinweise, wie ein Polizeisprecher in Chemnitz am Freitag mitteilte

Da es am Donnerstag bis gegen 14 Uhr noch brannte, konnte die Feuerwehr zunächst nicht nach der Vermissten suchen.

Die Kameraden und Polizisten kämmten intensiv das Industriegelände ab und prüften, ob sich die Angestellte womöglich aus der brennenden Halle ins Freie retten konnte.

Bislang leider erfolglos. Die eingeschossige Halle wurde nach Polizeiangaben so schwer beschädigt, dass sie abgerissen werden muss. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

Stand 19.30 Uhr:

Wie die Feuerwehr soeben mitteilt, kann erst Freitagmorgen mit Beginn der Helligkeit weiter nach der vermissten Frau gesucht werden. Dazu kommen Spürhunde zum Einsatz.

Eine aktuelle Suche birgt zu viel Gefahr für die Einsatzkräfte, da die Glutnester unberechenbar sind.

Fest steht, dass die Frau in der Küche hantierte.

Fotos: Daniel Unger


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0