Suche nach Rebecca (15): Polizei stellt Kleidungsstück sicher

Berlin - Neun Tage nach ihrem Verschwinden fehlt von der 15-jährigen Rebecca weiterhin jede Spur. Am Dienstagnachmittag organisierte ihre Schwester eine Suchaktion, um irgendein Hinweis zu finden. Etwa 70 Leute zogen durch den Park Rudower Höhe im Süden des Bezirks Neukölln. Sie suchten in Gruppen in Gebüschen und zwischen Baumgruppen.

Über dem Britzer Garten kreiste vergangenen Mittwoch ein Polizeihubschrauber. (Bildmontage)
Über dem Britzer Garten kreiste vergangenen Mittwoch ein Polizeihubschrauber. (Bildmontage)  © Morris Pudwell/Polizei

Seit Tagen bittet sie bei Instagram und Facebook um Hilfe. "Becci, wir finden dich. Egal, wo du jetzt bist", schrieb die Schwester unter dem Hashtag "findbecci" bei Instagram. Und: "Becci, wir geben nicht auf."

Am Mittwoch startete auch die Polizei eine Suchaktion mit einem Hubschrauber. Dieser stieg vormittags am Britzer Garten in die Luft. Auch am Buckower Damm, unweit des Mauerwegs, dort wo Rebecca zuletzt gesehen wurde, standen mehrere Mannschaftswagen der Polizei. Die Beamten öffneten und durchsuchten überall in der Gegend die Altkleidercontainer.

Nach Polizeiangaben waren bis Mittwochmittag 96 Hinweise eingegangen. Rebecca verließ am frühen Morgen des 18. Februar die Wohnung ihrer Schwester. Dort hatte sie die Nacht verbracht. An dem Montagmorgen hätte sie um 9.50 Uhr in ihrer Schule zum Unterricht sein sollen, war dort jedoch nicht erschienen.

Weil die Polizei nicht ausschließt, dass das Mädchen einer Straftat zum Opfer gefallen sein könnte, ermittelt inzwischen eine Mordkommission.

Neue Hinweise erhoffen sich die Beamten von ihrem WhatsApp-Account. Sie erhoffen durch ein mögliches Back-Up herauszufinden mit wem die Teenagerin vor ihrem Treffen Kontakt hatte. "Wir vermuten, dass sie jemanden treffen wollte, sonst hätte sie ausgeschlafen", erklärte der Vater der "Bild"-Zeitung.

Update, 19.25 Uhr

Nach TAG24-Informationen wurde bei der Durchsuchung der Container auch ein Kleidungsstück sichergestellt. Ein Polizeisprecher wollte dies weder bestätigen noch dementieren. Hier handle es sich um "Mutmaßungen", die man nicht kommentiere. Zu den laufenden Ermittlungen werde es keine näheren Informationen geben.

Polizisten brechen die Altkleidercontainer in der Umgebung auf.
Polizisten brechen die Altkleidercontainer in der Umgebung auf.  © Morris Pudwell
Polizisten durchsuchen die Beutel.
Polizisten durchsuchen die Beutel.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0