Trauriges Jubiläum: Wird Rebecca bald zum Cold Case?

Berlin - Was ist mit der 15-Jährigen Rebecca passiert? Die Schülerin gilt seit dem 18. Februar als vermisst. Das ist mittlerweile vier Monate her.

Rebecca gilt seit dem 18. Februar als vermisst.
Rebecca gilt seit dem 18. Februar als vermisst.

Während ihre Familie die Hoffnung nicht aufgibt, die Teenagerin wieder in die Arme schließen zu können, ging die Polizei schon früh von einem Tötungsdelikt aus.

Der Hauptverdächtige: Ihr Schwager. Bei ihm und ihrer älteren Schwester hatte sie die Nacht verbracht. Am nächsten Morgen wollte sie von dort zur Schule gehen, kam aber nie an.

Der 27-Jährige saß zwischenzeitlich für knapp drei Wochen in Untersuchungshaft, musste aber aus Mangel an Beweisen wieder entlassen werden. Dennoch steht er weiter unter Verdacht.

Die Familie glaubt weiterhin an die Anschuld des Schwagers. Das bestätigte Rebeccas Schwester Vivien zuletzt mit einem emotionalen Auftritt bei Markus Lanz. "Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie tot ist. Und jedes Mal zu lesen, dass sie nach einer Leiche suchen, schmerzt ungemein. Und ich weiß nicht, woran das festgemacht wird", sagte die 23-Jährige und sprach von einem Albtraum. "Es ist von Anfang an ein Albtraum gewesen. Man denkt sich so: Wann hört das endlich auf?"

Die Polizei hat die Suche erst einmal beendet. Zunächst soll es keine weiteren Suchaktionen mehr geben, die Ermittlungen laufen aber dennoch weiter. Wochenlang suchten Polizisten ein Waldstück mit See in Brandenburg ab, ließen Suchhunde Spuren verfolgen und setzten sogar Taucher ein. Gefunden haben sie offenbar nichts.

Inzwischen sind über 2000 Hinweise bei den Beamten eingegangen. Diese werden nach wie vor ausgewertet. Sollten sich neue Anhaltspunkte ergeben, werde auch vor Ort wieder gesucht, erklärte ein Polizeisprecher Anfang Juni. Schon vor Wochen stellte Martin Steltner, der Sprecher der Staatsanwaltschaft, klar, dass kein Cold Case in Sicht sei. Daran hat sich offenbar nichts geändert.

Zuletzt suchte die Polizei vor allem in Brandenburg.
Zuletzt suchte die Polizei vor allem in Brandenburg.  © DPA

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0