Trotz Reifenabdrücken im Wald: Suche nach Rebecca wieder abgebrochen!

Berlin - Die Suche nach der Leiche der seit 23 Tagen verschwundenen Rebecca ist von der Berliner Polizei am Dienstagabend vorläufig abgebrochen worden.

Die 15-jährige Rebecca wird seit über drei Wochen vermisst.
Die 15-jährige Rebecca wird seit über drei Wochen vermisst.

Nach Einbruch der Dunkelheit verließen die Kriminaltechniker den Wald bei Rieplos (im Raum Storkow südöstlich von Berlin) nahe der Autobahn zwischen Berlin und Frankfurt (Oder), wie Fotografen vor Ort der Deutschen Presse-Agentur berichteten.

Auch das Technische Hilfswerk (THW) packte zusammen. Ob am Mittwoch dort weiter gesucht wird, konnte die Polizei nicht sagen.

Zuletzt hatten Hundertschaften der Polizei von Donnerstag mit Samstag mit Leichensuchhunden und anderen Spürhunden das weit ausgedehnte Areal nähe des Wolziger Sees systematisch durchkämmt – jedoch ohne etwas zu finden (TAG24 berichtete).

Bei Einbruch der Dunkelheit wurde auch wie bereits zuvor immer wieder die Suche vorläufig abgebrochen.

Hinweise aus der Bevölkerung sollen in die Gegend geführt haben. Der Renault Twingo des verdächtigen Schwagers des 15-jährigen Mädchens war am Tag des Verschwindens und am Tag danach auf der Autobahn erfasst worden.

Beamte der Kriminalpolizei in weißen Schutzanzügen machten in dem Waldstück am Dienstag einen Gipsabdruck von Reifenabdrücken. Ob sie zum Auto des verdächtigen Schwagers gehören, wollte die Polizei auf Anfrage nicht sagen. Eine Leiche habe man aber nicht gefunden.

Rebecca war vor rund drei Wochen verschwunden. Zuletzt war sie in der Wohnung ihrer Schwester und ihres Schwagers. Die Polizei geht davon aus, dass das Mädchen das Haus nicht verließ und dort getötet wurde.

Weil das Auto des Schwagers, eines Deutschen, am Tag des Verschwindens und am Tag danach in Brandenburg registriert wurde, bat die Polizei um Hinweise. Mittlerweile sind über 1.2000 eingegangen.

Beamte der Kriminalpolizei stehen während der Suche nach der vermissten Rebecca an einem Waldgebiet im Landkreis Oder-Spree und nehmen einen Gipsabdruck einer Reifenspur.
Beamte der Kriminalpolizei stehen während der Suche nach der vermissten Rebecca an einem Waldgebiet im Landkreis Oder-Spree und nehmen einen Gipsabdruck einer Reifenspur.  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0