Schrecklicher Fund! Vermisster Angler tot in See entdeckt

Heyda - Schon wieder gibt es schreckliche Nachrichten von einem Thüringer See. Am Freitag wurde hier die Leiche eines Mannes gefunden.

Der Mann wurde tot im Stausee von Heyda gefunden.
Der Mann wurde tot im Stausee von Heyda gefunden.  © DPA

Gegen sieben Uhr in der Früh ging am Freitag die Vermisstmeldung eines 61-Jährigen bei der Polizei im Ilmkreis ein. Er solle als Angler am Stausee Heyda unterwegs gewesen sein, bevor er verschwand.

"Sofort wurden Suchmaßnahmen in Zusammenarbeit mit Kräften der Feuerwehr eingeleitet", so die Polizei am Freitagnachmittag.

Auch ein Polizeihubschrauber und die Tauchergruppe der Bereitschaftspolizei wurden hinzugerufen und genau die machte dann am Vormittag auch die traurige Entdeckung. Denn mit einem Sonargerät konnte ein männlicher Leichnam im See festgestellt werden.

Zu viele Corona-Patienten: Thüringer Krankenhäuser verhängen Besuchsverbot
Thüringen Lokal Zu viele Corona-Patienten: Thüringer Krankenhäuser verhängen Besuchsverbot

Die Taucher bargen die Leiche, wenig später stand dann fest, dass es sich tragischerweise wirklich um den vermissten Angler handelt. Die Todesumstände sind derzeit noch nicht geklärt und werden von der Kriminalpolizei geprüft.

Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unglück kommen konnte. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unglück kommen konnte. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen Crime: