Double perfekt! FC Bayern räumt RB Leipzig aus dem Weg und ist Pokalsieger Top Schrecklich! Fußgängerin findet totes Baby auf der Straße Top Update Nach Umbau bei MediaMarkt bekommt Ihr diese Smartphones besonders günstig 3.601 Anzeige Familie atmet auf: Vermisste Kunst-Studentin Jessica wieder da! 1.312 Update SATURN Bochum verkauft DYSON-Sauger zum mega Preis! Anzeige
22.859

100 Vermummte randalieren in Leipzig!

Leipzig – Ausnahmezustand am späten Abend in Leipzig! Etwa 100 vermummte Personen wollten offenbar das Bundesverwaltungsgericht angreifen. Die Chaoten hinterließen eine Spur der Verwüstung.
Chaos auf dem Stadtring, wo die Polizisten mit Pflastersteinen angegriffen wurden.
Chaos auf dem Stadtring, wo die Polizisten mit Pflastersteinen angegriffen wurden.

Von Alexander Bischoff und Sebastian Wutzler

Leipzig – Ausnahmezustand am späten Abend in Leipzig! Etwa 100 vermummte Personen wollten offenbar das Bundesverwaltungsgericht angreifen. Direkt dahinter befindet sich auch das US-Generalkonsulat.

Die Chaoten kamen allerdings nicht bis zum Gebäude, hinterließen trotzdem eine Spur der Verwüstung.

Die Guerilla-Aktion dauerte nur wenige Minuten. Die schwarz gekleideten Angreifer kamen gegen 22.20 Uhr aus dem Johannapark, warfen Knallkörper und Farbbeutel.

Als die Polizei anrückte, wurden die Beamten mit Pflastersteinen attackiert. Außerdem brannte eine Containerbarrikade an der Tauchnitzstraße ab. Zudem wurde eine Haltestelle entglast.

"Eine Wut der Zerstörung mitten in der Stadt", so Polizeipräsident Bernd Merbitz, der sofort zum Einsatzort eilte. "Wir haben eine Person festgenommen. Ich bin entsetzt, dass auch ein mit Beamten besetzter Polizeiwagen mit Pflastersteinen angegriffen wurde."

Das Motiv ist laut Merbitz noch unklar: "Es könnte im Zusammenhang mit dem G7-Gipfel in Bayern zu sehen sein. Da sind wir aber noch in der Klärung."

Der Großteil der Angreifer konnte flüchten. Die Polizei zieht alle verfügbaren Kräfte zusammen und sucht nun nach den Chaoten. Außerdem werden das Gerichtsgebäude und das US-Generalkonsulat von den Beamten bewacht.

Diese Haltestelle wurde entglast.
Diese Haltestelle wurde entglast.

Am Sonnabend meldeten sich MOPO24-Leser, die unverschuldet in die Krawalle gerieten. Eine Leserin schreibt:

Guten Morgen liebes Mopo24-Team.

Mein Mann und ich, sowie zwei gute Freunde aus Leipzig, waren gestern mitten drin bei den "Randalen in Leipzig". Es ist wirklich beängstigend wenn man mit seinen Hunden draußen ist und dann erst komplett in Schutzkleidung auf einen zukommen und man sich dann umdreht und dann so ein Mopp von Vermummten auf einen zurennt, die Feuerwerkskörper zünden, Böller zünden und mit Steinen werfen.

Klar, hatten wir die Böller schon vorher gehört, aber es ist Stadtfest, da denkt man nicht gleich, dass es Randalierer sind. Es war beängstigend. Mein Mann hat nur unseren Hund auf den Arm genommen und ich hab gesagt "Leute lauft" und wir sind gerannt.

Da waren auch so viele Passanten, auch Kinder. Nicht auszumalen, was hätte alles passieren können. Es erinnerte schon sehr an Krieg. Unglaublich. Wie aus dem Nichts.

Die Bilanz des Angriffs

Die Chaoten tobten sich auf der Straße vor dem Gerichtsgebäude aus.
Die Chaoten tobten sich auf der Straße vor dem Gerichtsgebäude aus.

In der Nacht auf Sonnabend wurden mehrere Gebäude und Fahrzeuge sehr stark beschädigt, wobei die Höhe des Sachschadens von der Polizei noch nicht beziffert werden kann. Bei den Ausschreitungen wurden mehr als 200 Pflastersteine geworfen.

Besonders schlimm: Es wurden mehrere Polizeibeamte verletzt und drei Polizeifahrzeuge so stark beschädigt, dass sie nicht mehr einsatzbereit sind.

Für die Dauer des Polizeieinsatzes und die sich anschließende kriminaltechnische Tatortarbeit mussten die Kreuzung Karl-Tauchnitz-Straße/Harkortstraße und angrenzende Straßen bis ca. 2.00 Uhr gesperrt werden.

Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs und bezüglich des Motivs in alle Richtungen. Wobei nicht auszuschließen ist, dass diese Aktion auch eine Resonanzreaktion auf die hohen Sicherheitsvorkehrungen des G7-Treffens sein kann.

Polizeichef Merbitz zu MOPO24

Die Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft.
Die Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft.
Polizeipräsident Bernd Merbitz machte sich vor Ort ein Bild vom Geschehen.
Polizeipräsident Bernd Merbitz machte sich vor Ort ein Bild vom Geschehen.

Fotos/Video: Alexander Bischoff

Tochter von in der Türkei inhaftierter deutschen Sängerin festgenommen 4.447 Drachenflieger bei Start verunglückt 232 Was tun, wenn SIE nicht loslassen kann und ständig Taxi spielt...? 1.569 Anzeige Familiendrama: Mutter und Sohn (8) tot in Haus gefunden 8.133 Deutscher Tourist ertrinkt an Urlaubsstrand 7.998
Toyota unter Laster geschoben: Frau stirbt bei Unfall auf der A3 2.907 Behörde ermittelt: Schüler feiern in Polizeiuniform und Sadomaso-Kostümen 2.300 Gericht verärgert Putin: Russland muss gefangene Matrosen freilassen 988 Mann soll von acht Personen ausgeraubt worden sein, doch Zeugen erzählen was ganz anderes 397 Europawahl 2019: Manfred Weber befürchtet gutes Ergebnis für Rechtspopulisten 462
Rührenden Worte von einer Mutter, nachdem ihr Sohn von Mitschüler erschossen wurde 1.747 Wetter teilt Deutschland: Wo es regnet und wo die Sonne scheint 3.289 Polizei wird zu Unfall gerufen, doch damit haben sie nicht gerechnet 2.851 Sie selbst ist machtlos: Greta Thunberg wendet sich mit neuem Appell an Europäer 3.360 SPD-Chefin Nahles fordert bei Europawahl klares Votum gegen Rechtsruck 1.459 Firma von Philipp Lahm vor dem Aus? Sixtus hat finanzielle Probleme! 1.806 Frisuren-Schock bei Let's Dance! Pascal Hens überrascht Zuschauer 2.733 Facebook löscht 2,2 Milliarden Fake-Accounts in drei Monaten 574 "Kronzeuge der AfD", "Rassist": Schreibt Palmer auf Facebook nicht mehr zu Flüchtlingen? 4.010 Nach großen Tönen: CDU hat mehrfach Urheberrechte verletzt 1.823 Erbrochenes in Tüten, Urinbehälter, Schrott: Menschlicher Müll auf dem Mond 4.316 Warum wehren sich ihre Eltern gegen diese Spur? Ex-Ermittler im Fall Maddie McCann ratlos 14.036 Dank Ibiza-Video von Strache: Party-Hit nach 20 Jahren wieder an Chart-Spitze! 998 Schock-Moment: Mysteriöse Echse im Komposthaufen entdeckt 2.507 Spice Girls geben großes Comeback, doch die Fans hauen einfach ab 3.807 Versagt der Staat? Regierung warnt Juden in Deutschland, Kippa zu tragen 724 Schock für Millionen WhatsApp-User: Hier droht der App das Aus! 8.220 Studentin widersetzt sich Verbot und trägt weiterhin Vollverschleierung 2.517 Thomas Gottschalk nach "GNTM"-Finale: "Kein Freund dieser Zwangsverheiratungen" 1.936 Mit dem Fahrradschloss um den Hals: Fünf Jugendliche ketten sich ans Neue Rathaus 5.565 Update "Muss Muss": Eko Fresh und Faisal Kawusi mit neuem Song am Start! 309 "Er war kein Mitläufer": Gutachten über zweiten Lügde-Sextäter ist da 835 Nach Relegationsspiel: Bus mit Ingolstadt-Fans und Mitarbeitern attackiert 1.900 Mitten am Tag: Frau (35) von zwei Männern brutal vergewaltigt 12.098 Yoga-Lehrerin verschwindet im Dschungel! Was nach über zwei Wochen passiert, ist unfassbar 7.880 Betrug bei "Bares für Rares"? War das Kreuz viel mehr wert als 42.000 Euro? 24.029 FC Viktoria 1889 gewinnt Berliner Pokalfinale! 407 HSV verpflichtet Bochum-Star Lukas Hinterseer 691 Drama im Magdeburger Zoo: Nach Totgeburt im Live-Stream ist jetzt auch Mutter "Femke" verstorben! 7.142 Update Daniela schaut verführerisch in die Kamera, aber die Fans gucken woanders hin 2.733 Bachelor-Paar: Jessi Cooper mit den Nerven am Ende 3.108 Was dieser Flixbus mitten auf der Autobahn macht, glaubst Du nicht 12.142 Polizei steht vor Rätsel: Auto brennt komplett aus, Sturmhaube liegt daneben 1.681 Eilantrag von NPD gegen Plakatentfernung abgelehnt! 542 So ungerecht werden Männer behandelt: Er setzt sich für ihre Gleichstellung ein 573 Für ihre Tochter Aaliyah Jeyla: Schwester Ewa fängt wieder an "zu blasen" 3.203 "Schon fünfmal nachgefragt": Capital Bra beißt bei Helene Fischer auf Granit 1.296 Rallye-Pilot Kai Günther und sein Co-Pilot sterben: So trauert die Sportwelt 26.898