Mondfinsternis am Montagmorgen: So seht Ihr sie und so wird das Wetter! Top Update Mann verbarrikadiert sich offenbar mit Waffe: SEK stürmt Wohnung Neu Polizei veröffentlicht Video von Mega-Razzia in Berlin! Neu Gar nicht wiederzuerkennen! Welcher blonde Soap-Star zeigt sich hier in sexy Lack und Leder? Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige
22.858

100 Vermummte randalieren in Leipzig!

Leipzig – Ausnahmezustand am späten Abend in Leipzig! Etwa 100 vermummte Personen wollten offenbar das Bundesverwaltungsgericht angreifen. Die Chaoten hinterließen eine Spur der Verwüstung.
Chaos auf dem Stadtring, wo die Polizisten mit Pflastersteinen angegriffen wurden.
Chaos auf dem Stadtring, wo die Polizisten mit Pflastersteinen angegriffen wurden.

Von Alexander Bischoff und Sebastian Wutzler

Leipzig – Ausnahmezustand am späten Abend in Leipzig! Etwa 100 vermummte Personen wollten offenbar das Bundesverwaltungsgericht angreifen. Direkt dahinter befindet sich auch das US-Generalkonsulat.

Die Chaoten kamen allerdings nicht bis zum Gebäude, hinterließen trotzdem eine Spur der Verwüstung.

Die Guerilla-Aktion dauerte nur wenige Minuten. Die schwarz gekleideten Angreifer kamen gegen 22.20 Uhr aus dem Johannapark, warfen Knallkörper und Farbbeutel.

Als die Polizei anrückte, wurden die Beamten mit Pflastersteinen attackiert. Außerdem brannte eine Containerbarrikade an der Tauchnitzstraße ab. Zudem wurde eine Haltestelle entglast.

"Eine Wut der Zerstörung mitten in der Stadt", so Polizeipräsident Bernd Merbitz, der sofort zum Einsatzort eilte. "Wir haben eine Person festgenommen. Ich bin entsetzt, dass auch ein mit Beamten besetzter Polizeiwagen mit Pflastersteinen angegriffen wurde."

Das Motiv ist laut Merbitz noch unklar: "Es könnte im Zusammenhang mit dem G7-Gipfel in Bayern zu sehen sein. Da sind wir aber noch in der Klärung."

Der Großteil der Angreifer konnte flüchten. Die Polizei zieht alle verfügbaren Kräfte zusammen und sucht nun nach den Chaoten. Außerdem werden das Gerichtsgebäude und das US-Generalkonsulat von den Beamten bewacht.

Diese Haltestelle wurde entglast.
Diese Haltestelle wurde entglast.

Am Sonnabend meldeten sich MOPO24-Leser, die unverschuldet in die Krawalle gerieten. Eine Leserin schreibt:

Guten Morgen liebes Mopo24-Team.

Mein Mann und ich, sowie zwei gute Freunde aus Leipzig, waren gestern mitten drin bei den "Randalen in Leipzig". Es ist wirklich beängstigend wenn man mit seinen Hunden draußen ist und dann erst komplett in Schutzkleidung auf einen zukommen und man sich dann umdreht und dann so ein Mopp von Vermummten auf einen zurennt, die Feuerwerkskörper zünden, Böller zünden und mit Steinen werfen.

Klar, hatten wir die Böller schon vorher gehört, aber es ist Stadtfest, da denkt man nicht gleich, dass es Randalierer sind. Es war beängstigend. Mein Mann hat nur unseren Hund auf den Arm genommen und ich hab gesagt "Leute lauft" und wir sind gerannt.

Da waren auch so viele Passanten, auch Kinder. Nicht auszumalen, was hätte alles passieren können. Es erinnerte schon sehr an Krieg. Unglaublich. Wie aus dem Nichts.

Die Bilanz des Angriffs

Die Chaoten tobten sich auf der Straße vor dem Gerichtsgebäude aus.
Die Chaoten tobten sich auf der Straße vor dem Gerichtsgebäude aus.

In der Nacht auf Sonnabend wurden mehrere Gebäude und Fahrzeuge sehr stark beschädigt, wobei die Höhe des Sachschadens von der Polizei noch nicht beziffert werden kann. Bei den Ausschreitungen wurden mehr als 200 Pflastersteine geworfen.

Besonders schlimm: Es wurden mehrere Polizeibeamte verletzt und drei Polizeifahrzeuge so stark beschädigt, dass sie nicht mehr einsatzbereit sind.

Für die Dauer des Polizeieinsatzes und die sich anschließende kriminaltechnische Tatortarbeit mussten die Kreuzung Karl-Tauchnitz-Straße/Harkortstraße und angrenzende Straßen bis ca. 2.00 Uhr gesperrt werden.

Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs und bezüglich des Motivs in alle Richtungen. Wobei nicht auszuschließen ist, dass diese Aktion auch eine Resonanzreaktion auf die hohen Sicherheitsvorkehrungen des G7-Treffens sein kann.

Polizeichef Merbitz zu MOPO24

Die Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft.
Die Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft.
Polizeipräsident Bernd Merbitz machte sich vor Ort ein Bild vom Geschehen.
Polizeipräsident Bernd Merbitz machte sich vor Ort ein Bild vom Geschehen.

Fotos/Video: Alexander Bischoff

Neues Gesicht bei "SOKO Leipzig": Sie ist der Ersatz für Kommissarin Olivia Fareedi Neu Suff-Fahrt mit 2,3 Promille! Betrunkener kracht mit Audi in Garage Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 8.209 Anzeige Nach TU-Absage: Professor Patzelt findet klare Worte in Richtung Universität Neu Grausamer Fund: Polizei entdeckt erfrorenen Mann Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 13.531 Anzeige Berliner Verfassungsschutz schlägt Alarm: 60 Dschihadisten zurückgekehrt! Neu Calhanoglu zurück in die Bundesliga? "Er würde gerne nach Leipzig gehen!" Neu
Kältetoter? Leiche auf Parkbank entdeckt Neu Familie entdeckt Flaschenpost am Strand: Sie stammt aus Deutschland! Neu Von 133 auf nur noch 70 Kilo: Frau sieht jetzt richtig sexy aus, doch ihre Diät ist sehr ungewöhnlich Neu Feuer in beliebten Skigebiet: Zwei Tote und vier Schwerverletzte Neu Til Schweiger schockt bei Preisverleihung mit Zerstörungs-Beichte 1.984
Buchholz: Bei der Freundin rausgeflogen und ins Gefängnis eingezogen 166 Fortunas Funkel zu Vertrags-Posse: Vertrauen ist verloren gegangen 98 Frau sticht 13 Mal auf Freund mit Messer ein, jetzt will er sie heiraten 818 Übler Streit um Bonnie Stranges Babys: Das sagt ihr Neuer! 540 Grandioses Torfestival: Klopps Liverpool ringt Crystal Palace nieder! 592 Schnee, Eisregen und Gewitter: Wintersturm führt zu heftigem Verkehrschaos 21.378 Nach langer Reise: Migranten (13, 14) am Hauptbahnhof aufgegriffen 1.430 13-Jährige wollte zur Schule und kam nie dort an: Wo ist Luciana? 2.656 30 Jugendliche verwüsten Bahnhof und sorgen für Großeinsatz 5.513 Grusel-Bilder: 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen meterhohe Flammen 1.688 Mutter und Sohn tot in Wohnung gefunden: Polizei tappt im Dunkeln 956 Schock für DAZN-Kunden: "Bitte nicht!" 7.072 Mann sticht Ex mit Messer nieder: Passant zeigt krasse Zivilcourage 2.049 Seit über zwei Jahren kein rosa Jogginganzug mehr: Vermisst Ilka Bessin Cindy aus Marzahn? 1.894 Trennung bei Sachsens heißester Polizistin: Sie ist wieder Single 13.545 Mann geht in Bar, erschießt 39-Jährigen und ist noch immer auf der Flucht 2.461 Panne bei Dschungelcamp! Habt Ihr sie bemerkt? 6.292 Millionen-Spritze von Facebook für die Erforschung künstlicher Intelligenz 103 Eltern verlieren ihr Kind, sechs Jahre später wird alles noch schlimmer 3.514 Autos rasen frontal ineinander: Zwei Menschen sterben 3.652 Nach Fluchtwelle: Herzschlagdetektor soll Gefängnisausbrüche verhindern 190 Verzögerung bei der Rettung von Julen, Experte: Nicht ausgeschlossen, dass er noch lebt 6.429 Beerdingungs-Drama bei Fritz Weppers Ehefrau Angela 7.544 Süße Liebeserklärung im Dschungel: GZSZ-Felix bricht in Tränen aus 487 Ältester Mann der Welt mit 113 Jahren gestorben 1.048 Nach Amputation: Hund der Geissens lebt auf 3 Beinen! 1.120 Brandstifter sieht keinen Ausweg mehr und springt vom Dach 1.872 Frau verlässt ihr Haus und wird von Elefant totgetrampelt 1.196 Chef bestraft Mitarbeiterinnen in aller Öffentlichkeit 2.504 Unbekannte dringen in Tempel ein und erschießen Mönche mit Sturmgewehren 1.784 Cottbus: "Stopp der Flüchtlingszuweisung war wichtiges Signal" 3.083 Frontalcrash: 30-Jährige stirbt noch in den Trümmern 4.037 Studenten haben Probleme mit "Aufschieberitis" 71 Brasilianer Caiuby weiterhin abgetaucht: Zukunft beim FC Augsburg "offen" 92 Betrunkener Mercedes-Fahrer baut Unfall auf A4, flüchtet und lässt schwer verletzte Familie zurück 28.622 Deutsche-Post-Chef: Jeder Job könnte bald von einer Maschine übernommen werden 4.268 75-Jähriger springt bei Brand in Altenheim aus Fenster 2.267 Update