Merkel macht weiter! Sie will auch bei Neuwahlen Spitzenkandidatin sein

Top

FDP steht hinter Lindner und Sondierungs-Aus, Union und SPD sollen es richten

Top

Kommentar: Gut, dass uns die FDP Jamaika erspart

Top

Sitten-Streit um den deutschen Filmtitel "Fack Ju Göhte"

Neu
22.850

100 Vermummte randalieren in Leipzig!

Leipzig – Ausnahmezustand am späten Abend in Leipzig! Etwa 100 vermummte Personen wollten offenbar das Bundesverwaltungsgericht angreifen. Die Chaoten hinterließen eine Spur der Verwüstung.
Chaos auf dem Stadtring, wo die Polizisten mit Pflastersteinen angegriffen wurden.
Chaos auf dem Stadtring, wo die Polizisten mit Pflastersteinen angegriffen wurden.

Von Alexander Bischoff und Sebastian Wutzler

Leipzig – Ausnahmezustand am späten Abend in Leipzig! Etwa 100 vermummte Personen wollten offenbar das Bundesverwaltungsgericht angreifen. Direkt dahinter befindet sich auch das US-Generalkonsulat.

Die Chaoten kamen allerdings nicht bis zum Gebäude, hinterließen trotzdem eine Spur der Verwüstung.

Die Guerilla-Aktion dauerte nur wenige Minuten. Die schwarz gekleideten Angreifer kamen gegen 22.20 Uhr aus dem Johannapark, warfen Knallkörper und Farbbeutel.

Als die Polizei anrückte, wurden die Beamten mit Pflastersteinen attackiert. Außerdem brannte eine Containerbarrikade an der Tauchnitzstraße ab. Zudem wurde eine Haltestelle entglast.

"Eine Wut der Zerstörung mitten in der Stadt", so Polizeipräsident Bernd Merbitz, der sofort zum Einsatzort eilte. "Wir haben eine Person festgenommen. Ich bin entsetzt, dass auch ein mit Beamten besetzter Polizeiwagen mit Pflastersteinen angegriffen wurde."

Das Motiv ist laut Merbitz noch unklar: "Es könnte im Zusammenhang mit dem G7-Gipfel in Bayern zu sehen sein. Da sind wir aber noch in der Klärung."

Der Großteil der Angreifer konnte flüchten. Die Polizei zieht alle verfügbaren Kräfte zusammen und sucht nun nach den Chaoten. Außerdem werden das Gerichtsgebäude und das US-Generalkonsulat von den Beamten bewacht.

Diese Haltestelle wurde entglast.
Diese Haltestelle wurde entglast.

Am Sonnabend meldeten sich MOPO24-Leser, die unverschuldet in die Krawalle gerieten. Eine Leserin schreibt:

Guten Morgen liebes Mopo24-Team.

Mein Mann und ich, sowie zwei gute Freunde aus Leipzig, waren gestern mitten drin bei den "Randalen in Leipzig". Es ist wirklich beängstigend wenn man mit seinen Hunden draußen ist und dann erst komplett in Schutzkleidung auf einen zukommen und man sich dann umdreht und dann so ein Mopp von Vermummten auf einen zurennt, die Feuerwerkskörper zünden, Böller zünden und mit Steinen werfen.

Klar, hatten wir die Böller schon vorher gehört, aber es ist Stadtfest, da denkt man nicht gleich, dass es Randalierer sind. Es war beängstigend. Mein Mann hat nur unseren Hund auf den Arm genommen und ich hab gesagt "Leute lauft" und wir sind gerannt.

Da waren auch so viele Passanten, auch Kinder. Nicht auszumalen, was hätte alles passieren können. Es erinnerte schon sehr an Krieg. Unglaublich. Wie aus dem Nichts.

Die Bilanz des Angriffs

Die Chaoten tobten sich auf der Straße vor dem Gerichtsgebäude aus.
Die Chaoten tobten sich auf der Straße vor dem Gerichtsgebäude aus.

In der Nacht auf Sonnabend wurden mehrere Gebäude und Fahrzeuge sehr stark beschädigt, wobei die Höhe des Sachschadens von der Polizei noch nicht beziffert werden kann. Bei den Ausschreitungen wurden mehr als 200 Pflastersteine geworfen.

Besonders schlimm: Es wurden mehrere Polizeibeamte verletzt und drei Polizeifahrzeuge so stark beschädigt, dass sie nicht mehr einsatzbereit sind.

Für die Dauer des Polizeieinsatzes und die sich anschließende kriminaltechnische Tatortarbeit mussten die Kreuzung Karl-Tauchnitz-Straße/Harkortstraße und angrenzende Straßen bis ca. 2.00 Uhr gesperrt werden.

Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs und bezüglich des Motivs in alle Richtungen. Wobei nicht auszuschließen ist, dass diese Aktion auch eine Resonanzreaktion auf die hohen Sicherheitsvorkehrungen des G7-Treffens sein kann.

Polizeichef Merbitz zu MOPO24

Die Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft.
Die Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft.
Polizeipräsident Bernd Merbitz machte sich vor Ort ein Bild vom Geschehen.
Polizeipräsident Bernd Merbitz machte sich vor Ort ein Bild vom Geschehen.

Fotos/Video: Alexander Bischoff

"Bauer sucht Frau"-Hottie Gerald heiratet zweimal!

Neu

Zwölf Jahre Haft für tödlichen Messerangriff auf junge Mutter

Neu

U-Bahn-Schubser mit Schock-Geständnis: Darum stieß er den Mann die Treppen runter

Neu

Krönchen! Das ist die schönste Frau der Welt

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

84.828
Anzeige

Ex-NFL-Spieler tot! Superstar stirbt bei Autounfall

Neu

Filmreif! Mann (61) muss auf Highway notlanden

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

16.321
Anzeige

Luxus-Kreuzfahrt und Hartz IV: Hat Arbeitsloser das Jobcenter betrogen?

Neu

Schock-Video: Feuerschlucker setzt sich selbst in Brand

Neu

Volltrunkener mit drei Promille fährt zur Tanke, um Nachschub zu kaufen

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

85.949
Anzeige

Was ist das denn für ein putziges Tier - und ist das echt?

Neu

120 waren zugelassen! 18-Jähriger brettert mit 271 km/h durch Kontrolle

Neu

Siemens-Mitarbeiter umringen aus Protest Werk

Neu

Kiosk-Angestellte vereitelt Raubüberfall mit lässigem Spruch

1.167

Frau bringt Kind zur Welt, jetzt drohen ihr fünf Jahre Haft

2.036

Sexuell missbraucht: 13-Jährige ruft per Handy Hilfe

1.796

Carmen Geiss: "Wir spielen nur noch das Ehepaar"

5.214

Dschungelcamp 2018: Nach der Show erwartet die Fans eine Überraschung

1.468

Stierkampf: Bulle rammt Matador Hörner in den Penis

1.113

Steinmeier lehnt Neuwahlen ab und fordert Regierungsbildung

6.301

SPD will lieber Neuwahlen, als große Koalition

1.413

32-Jährige stirbt in brennendem Haus

1.906
Update

Wie im Kino: Hollywood-Star Harrison Ford rettet Frau

702

Unfassbar! Hund fällt Frau an, Besitzer geht einfach davon

473

Aus diesem Grund wählte ein Betrunkener ständig den Notruf

573

Frauen bedrängt: Tapfere Helfer werden von fünf Männern verprügelt

3.013

Frau versteckt sich aus Angst vor Erzwingungshaft im Kleiderschrank

1.016

Jugendhelfer gestehen Fehler im Umgang mit Hussein K. ein

751

Mann kommt mit Hand in Presse: Drei Finger gequetscht

1.590

Stürme erschweren die Suche: Ist das vermisste U-Boot hoffnungslos verschwunden?

1.232

Verschwundene Tagebücher von Beatles-Star John Lennon in Berlin aufgetaucht

536

Jugendliche zerstören Laden und nutzen Regalböden, um Detektive zu verprügeln

4.522

Mann tritt 8-Jähriger auf Schulweg brutal in den Bauch

3.372

Fußball-Star Boateng will Frau im Supermarkt helfen! Was dann passiert, ist einfach unfassbar

5.520

Hier treffen sich die heißesten Frauen der Welt

1.040

Mit diesen Tricks wollen die Ehrlich Brothers an die Million kommen

1.128

Hertha schmeißt einen seiner Capos aus dem Stadion

2.353

Geheimnis enthüllt: Dieser Big-Brother-Star traut sich ins Dschungelcamp

1.404

Ihr glaubt nicht, warum Facebook dieses Bild sperren ließ!

4.562

Jugendliche aus Sachsen erstechen Mann und werfen ihn in Fluss

9.012

Ausstellung erzählt, wie Flüchtlinge zu Dealern wurden

871

Warum macht dieser zottelige Hund ein Selfie mit der Polizei?

1.748

Krebs-Drama: Tennis-Star Jana Novotna stirbt mit 49 Jahren

5.078

Yotta packt aus: Fehlgeburtsdrama nachdem ihn seine Freundin betrogen hat

6.265

Anklage im Bankkrottprozess fordert drei Jahre Haft für Schlecker

437
Update

Hauptschlagader reißt beim Autofahren: Mann stirbt

4.354

Er lief schon blau an! McDonald's-Mitarbeiterin rettet Jungen am Drive-In das Leben

2.866

Kinder müssen mit ansehen, wie Mutter an Stichverletzungen stirbt

2.379
Update

Nach heftiger Kritik an TV-Zuschauern: Sender-Chef schmeißt hin

1.511

Darum verzichtet diese Frau komplett auf warme Mahlzeiten

3.349

Tränen-Alarm? Das macht Ex-GZSZ-Star Isabell Horn hier so traurig

2.753

Berliner Ring dicht: Auto-Transporter knallt ungebremst in Stauende

752

Schüler (10) darf nicht aufs Klo: Mutter erstattet Anzeige

5.359