Streit in Flüchtlingsheim eskaliert: Anwohner rammt Landsmann Messer in den Kopf

Versmold - In einer Flüchtlingsunterkunft in Versmold ist es am Montagabend zu einem tätlichen Angriff gekommen. Dabei rammte ein 38-jähriger Syrer einem 31-jährigen Landsmann ein Messer in den Kopf.

Die Polizei nahm den 38-jährigen Syrer fest.
Die Polizei nahm den 38-jährigen Syrer fest.

Um 18.17 Uhr wurde die Polizei über den Vorfall in der Unterkunft an dem Brüggenkamp in Versmold informiert.

Die eingesetzten Beamten trafen vor Ort auf den Syrer, der stark blutend am Boden lag. Rettungskräfte kümmerten sich um den Verletzten und brachten ihn auf dem schnellsten Wege in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es zwischen zwei Bewohnern in der Gemeinschaftsküche sowie dem Flur der Unterkunft zu einem Streit gekommen war. In deren Verlauf nahm ein 38-jähriger Mann ein Messer und stach mindestens einmal auf den Kopf des 31-jährigen Mannes ein.

Der 38-jährige Mann, ebenfalls syrischer Herkunft, wurde noch vor Ort festgenommen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des versuchten Totschlags wurde gegen den 38-jährigen Mann eingeleitet.

Ein Rettungswagen fuhr den schwerverletzten Mann in ein Krankenhaus.
Ein Rettungswagen fuhr den schwerverletzten Mann in ein Krankenhaus.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0