Enthüllt! Erdogans Schlägertrupps sollten Böhmermann "abstrafen"
Top
Aus Verzweiflung: Schülerin sucht per Tweet nach Schulball-Begleitung
Neu
Warum wurde ein Mann nachts von der Polizei geweckt und zu seinem Auto befragt?
Neu
Hunde-Tragödie! Süßer Vierbeiner von Van überrollt
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
97.323
Anzeige
36.199

Beschämend: Facebook-Nutzer verspotten Tote im Kulmbacher Freibad

Kulmbach - Das tragische Unglück in Kulmbach, bei dem zwei Männer in ein leeres Becken im Freibad sprangen und dabei ums Leben kamen, bewegt die Menschen im Netz. Und es verstört zugleich: In vielen Kommentare machen sich User über die Toten lustig, verspotten die zwei jungen Männer aufs Übelste. Schamgefühl? Empathie? Einfühlungsvermögen? Fehlanzeige!
Bei Facebook verspotten viele Nutzer den Tod von zwei Männern im Kulmbacher Freibad.
Bei Facebook verspotten viele Nutzer den Tod von zwei Männern im Kulmbacher Freibad.

Kulmbach - Das tragische Unglück in Kulmbach, bei dem zwei Männer in ein leeres Becken im Freibad sprangen und dabei ums Leben kamen, bewegt die Menschen im Netz. Und es verstört zugleich: In vielen Kommentaren machen sich User über die Toten lustig, verspotten die zwei jungen Männer aufs Übelste. Schamgefühl? Empathie? Einfühlungsvermögen? Fehlanzeige!

Ganz Deutschland liest gerade schockiert, was sich in der Nacht zu Sonntag in Kulmbach (Oberfranken) zugetragen hat. Dort sind in der Nacht zu Sonntag zwei Männer (20,24) in einem Freibad auf tragische Weise ums Leben gekommen (MOPO24 berichtete).

Ebenfalls schlimm sind die vielen Reaktionen von Facebook-Nutzern, die sich über das Unglück im anonymen Schatten des Internets lustig machen. Auf allen Facebook-Seiten großer Medienunternehmen sind die widerlichen Kommentare zu lesen.

Rettungskräfte am Sonntag im Freibad in Kulmbach, wo zwei tote Männer im Springerbecken gefunden wurden.
Rettungskräfte am Sonntag im Freibad in Kulmbach, wo zwei tote Männer im Springerbecken gefunden wurden.

Sandra K. schreibt bei MOPO24 Dresden: "wie kann man so dämlich oder harte sein?! Aber jeder so wie er gerne sterben möchte."

Anna G. kommentiert: "Natürliche Selektion, sagt der Biologe dazu." Die Flut an Kommentaren unter der Gürtellinie zieht sich durch die Medienlandschaft.

Auch auf der Seite der Bild-Zeitung fallen alle Hemmungen. "sorry das ist nicht tragisch sondern einfach nur dumm", "Von Mir gibt es kein Mitleid. Wer sich strafbar macht und nachts in nem Freibad einbricht um illegal schwimmen zu gehen muss damit rechnen das das Konsequenzen mit sich bringt."

Diese Liste mit Kommentaren ist endlos. Doch es gibt auch eine ganze Reihe von Mitleidsbekundungen. Viele User verurteilen die niveaulosen Kommentare. Markus B schreibt: "Einige von Euch sollten vorher nachdenken bevor geschrieben wird. Es hätte aus Eurer engen Verwandtschaft, oder aus dem Freundeskreis sein können", oder "Es sind 2 MENSCHEN gestorben !!! wie wäre es mal mit ein bisschen Beileid für die Angehörigen."

Experten streiten über schamlose Facebook-Kommentare

Prof. Dr. Bernhard Pörksen bei einer Diskussion der Media Convention Berlin zum Thema Medienethik.
Prof. Dr. Bernhard Pörksen bei einer Diskussion der Media Convention Berlin zum Thema Medienethik.

Nach mehreren "Shitstorms" in kurzer Zeit wird in ganz Deutschland wieder über schlechtes Benehmen im Netz diskutiert. Der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen bricht entgegen der Empörung eine Lanze für das Phänomen.

"Ich halte die pauschale Shitstorm-Kritik der letzten Zeit für falsch", sagte der Tübinger Professor. "Hier zeigt sich, bei aller berechtigten Empörung über eine ungehemmte Aggression, eben auch eine Publikumsverachtung, die nur die Fronten verhärtet." Zwar gebe es zweifellos böse Attacken, die nicht zu entschuldigen seien. Aber ein Shitstorm könne auch große gesellschaftliche Fragen spiegeln: "Man denke nur an die sogenannte Aufschrei-Debatte - hier ging es um den alltäglichen Sexismus gegenüber Frauen."

Auch der Politologe Martin Emmer sagte, im Prinzip seien die Debatten Teil eines Demokratisierungsprozesses - jeder könne sich jetzt zu Wort melden und mitreden. Richtig sei aber auch: "Die digitalen Öffentlichkeiten sind sehr viel härter und direkter als all das, was früher in der massenmedialen Welt, abgepolstert und herausgefiltert durch journalistische Selektionsmechanismen, passiert ist."

Der Unglücksort in Kulmbach: Das Freibad war am Sonntag gesperrt.
Der Unglücksort in Kulmbach: Das Freibad war am Sonntag gesperrt.

"Wenn man Themen anspricht, sollte man sich dann auch darauf gefasst machen, Kommentare dazu zu bekommen", sagt Klaus Daidrich, Digital- und Social-Media-Berater aus München.

Ebenso wichtig in sozialen Medien ist es, authentisch zu sein. "Die Zeiten, in denen sich Menschen online ein zweites Ich gegeben haben, sind weitestgehend vorbei", glaubt Jens Albers, Social-Media-Manager aus Velen.

Eine unangenehme Ausnahme bilden sogenannte Trolle, die meist anonym provozieren. "Diesen Störenfrieden sollten Nutzer in aller Regel nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken, denn diese leben genau davon", weiß Albers.

Wichtig: Nutzer sollten nicht vergessen, dass das Netz kein rechtsfreier Raum ist. "Ganz vereinfacht gesagt geht es dabei zum einen darum, welche Äußerungen jemand tätigen oder verbreiten darf", erläutert der Medienjurist Sebastian Telle aus Düsseldorf. "Zum anderen aber geht es um Handlungen, die das geistige Eigentum beeinträchtigen.

Bei Äußerungen ist grundsätzlich zwischen Meinungen und Tatsachen zu unterscheiden. "Behauptet jemand falsche Tatsachen, die den berechtigten Ehrschutz von jemandem verletzen, so kann dies in der Regel verboten werden", erklärt Telle.

Als Tatsachen gelten Aussagen, die man beweisen kann.

Wer dagegen seine Meinung im Netz kundtut, drückt dabei eine subjektive Haltung aus – hier ist nur in sehr gewichtigen Fällen ein Verbot möglich. Strafrechtlich relevant seien etwa Beleidigungen, Stalking oder Volksverhetzung.

Fotos: dpa, facebook

Aubameyang verkauft sein Lambo-Schmuckstück: So viel müsst Ihr dafür blechen
Neu
"Du bist zu fett, um solche Klamotten zu tragen": Frau im Supermarkt fies gemobbt
Neu
47-Jährige geht joggen, drei Tage später wird sie tot aufgefunden
Neu
LKW-Fahrer schläft ein und wacht schwer verletzt im Straßengraben auf
Neu
Braut erlebt den schönsten Moment ihres Lebens, wenig später ist sie tot
Neu
Persönliche Worte: So geht es Natascha Ochsenknecht nach der Trennung
Neu
Als der Künstler merkte, wer sein Atelier verwüstete, staunte er Bauklötze
Neu
Rückkehr nach Deutschland: Abgeschobener Afghane hat Visum
Neu
Ein Toter und viele Verletzte! Lkw und Auto krachen in Gotthard-Tunnel zusammen
Neu
Junge Frau steigt über Gleise und wird von Zug erwischt
Neu
Bestechungsvorwürfe! Großrazzia bei Flughafenbetreiber Fraport
Neu
Kinder verletzt! Fenster aus Helikopter stürzt auf Schulgelände
Neu
Weselsky kritisiert Deutsche Bahn: Ohne Probefahrt kein Regelbetrieb!
Neu
Schockierendes Video: Hier wird eine Mutter ins Auto gezerrt und entführt
Neu
Ein Drittel der ausländischen Ärzte fällt durch den Deutschtest
603
Tierarzt kann nicht glauben, was er in einem Hundebauch findet
2.265
Schwerer Schicksalsschlag für Stefanie Hertel: Mutter Elisabeth ist tot
10.223
Medienberichte: Berliner Pannen-Flughafen BER hat Eröffnungstermin!
1.515
Autofahrer wird geblendet, dann stehen plötzlich drei Kühe auf der Straße
639
Elfjährige vergewaltigt: "Aktenzeichen XY" soll Fall lösen
1.618
Schwerbehinderter Junge bei Schnee und Kälte aus Zug geworfen: Jetzt meldet sich die Bahn!
2.321
Mann bringt Kind (3) um, weil es den Schlafanzug nicht anzieht
2.244
Cool oder geschmacklos? Sophia Thomalla mimt den gekreuzigten Jesus
2.548
Ehepaar hat Streit mit Nachbar, dann fallen tödliche Schüsse
2.322
Löwe tötet Löwin vor den Augen der Zoo-Besucher
5.182
Zug rammt Auto: Fahrer rettet sich in letzter Sekunde
2.039
Frau kommt bei Auffahrunfall auf Autobahn ums Leben
2.419
Weil Elektro-Fahrräder Feuer fingen! Fünf Menschen sterben
2.119
Mann quält Frau zu Tode und schickt davon Live-Fotos an ihren Liebhaber
3.451
Hund beißt Kinder! Jetzt muss die Halterin vier Jahre in den Knast
2.993
Hier vögelt ein Paar mitten am öffentlichen Strand
7.305
Schlimmer Unfall! Elf Pilger sterben bei Wallfahrt
727
Air-Berlin-Pleite: Verlieren vor Weihnachten weitere 1000 Mitarbeiter ihren Job?
527
Opferbeauftragter versteht die heftige Kritik an Angela Merkel
1.363
Terror-Laster vom Breitscheidplatz für immer verschwunden
7.513
Ex-Piraten-Politiker wegen Hass-Nachricht an Polizisten vor Gericht
604
Update
Fußgänger auf Zebrastreifen zu Tode gefahren
1.651
Auf Anweisung der "Polizei"! Oma wirft 20.000 Euro aus dem Fenster
2.866
Nach Bums-Skandal im Knast: Jetzt packt Schwesta Ewa aus!
9.818
Rabiater Räuber! Opfer sprang panisch aus dem 1. Stock
985
Nach mildem Urteil für die S-Bahn-Schubser: So fühlt sich das Opfer jetzt
7.357
Todesdrama: Fußgänger und Hund beim Gassigehen überfahren
8.810
Situation an TBC-Gymnasium spitzt sich weiter zu: Wieder 21 neue Fälle
10.933
Das gab's noch nie: Dynamofans machen Semperoper voll
13.585
Frau in Ausländer-Behörde mit abgebrochener Flasche angegriffen
4.407
Bauer Gerald und Anna: War's das mit der Romantik?
27.021
Stopp auf freier Strecke: Reisende stecken stundenlang in Zug fest
1.668
Sarah Lombardi spricht erschöpft von aufgestauten Aggressionen
7.857
"Sonst büchsen sie aus!" Politik ringt um Umgang mit Straftätern aus Nordafrika
4.468
Frau findet Eimer voll Geld und macht dann das
6.695
Körper regelrecht zerrissen: Polizisten mit 130 km/h gezielt überfahren
30.992
Mercedes kracht an Bahnübergang in Schmalspurbahn
5.451
Mysteriöse Wende! Otto Kern aus zehntem Stock gestürzt?
14.539