Versteckte Kamera! Einbrecher gehen Kiezwirt in die Falle

Vor laufender Kamera plünderten Ganoven den Automaten in der Kiezkneipe.
Vor laufender Kamera plünderten Ganoven den Automaten in der Kiezkneipe.

Leipzig - Kein Jahr betreibt Umut Altug (34) seine Kiezkneipe in der Leipziger Heinkstraße. Doch schon dreimal wurde dort nachts eingebrochen, doch beim letzten Bruch waren die Ganoven unvorsichtig, gingen in die Videofalle.

„Die Reinigungskraft hat das am Morgen gemerkt“, sagt Atug, Chef des „Schönfelder Treffs“. „Die sind zu dritt durch die Hintertür.“

Doch der Kneipen-Chef, der das Etablissement seit rund 10 Monaten betreibt, hat vorgesorgt.

„Da hing eine neue Kamera“, so der Wirt. „Die waren wohl nur auf das schnelle Geld aus, hatten keine Handschuhe oder Masken dabei.“

Aus einem Wechselgeldautomaten kassierten die Ganoven rund 1000 Euro, hinterließen einen Sachschaden von 3000 Euro. Allerdings blieben neben den Bildern eben auch Fingerabdrücke zurück, die die Kripo aufnahm.

Womöglich klicken die Handschellen deshalb recht schnell.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0