Messerattacke auf schlafendes Opfer: 22-Jähriger in U-Haft!

Mannheim - Nach heftiger Messerattacke in Mannheim: 22-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft.

Die Absperrung in der Straße des Tatorts.
Die Absperrung in der Straße des Tatorts.  © Priebe/pr-video

Wie die Polizei berichtete, soll der Beschuldigte Anfang Juni mindestens zehnmal auf sein schlafendes Opfer mit einem Messer eingestochen haben.

Nun wird dem mutmaßlichen Täter vorgeworfen, den Tod des 24-jährigen Mannes "zumindest billigend" in Kauf genommen zu haben.

Ebenso muss er sich dafür verantworten, die Wehrlosigkeit des schlafenden Mannes ausgenutzt zu haben. Dieser erlitt lebensgefährliche Verletzungen und konnte nur aufgrund einer Notoperationen gerettet werden.

Der 22-jährige mutmaßliche Täter wurde am vergangenen Mittwoch in einem Krankenhaus festgenommen, so berichtet die Polizei am Montag.

Dort soll er wegen einer Stichverletzung am Unterarm Hilfe gesucht haben.

Nun wird dem 22-Jährigen versuchter Mord vorgeworfen. Die Ermittlungen laufen.

Die Wohnung in der die Tat geschah.
Die Wohnung in der die Tat geschah.  © pr-video/René Priebe

Titelfoto: pr-video/René Priebe

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0