Mann bei Auseinandersetzung schwer verletzt: Ermittlungen wegen versuchten Totschlags

Chemnitz - Nach einer brutalen Auseinandersetzung in einer Wohnung auf dem Sonnenberg in Chemnitz wurde nun Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Gegen den mutmaßlichen Täter wurde Haftbefehl erlassen. (Symbolbild)
Gegen den mutmaßlichen Täter wurde Haftbefehl erlassen. (Symbolbild)  © 123RF

In der Nacht zu Ostersonntag waren in einer Wohnung auf der Jakobstraße zwei Männer (37, 45) in Streit geraten. Dabei wurde der 37-Jährige schwer verletzt. Er musste ins Krankenhaus (TAG24 berichtete).

Der mutmaßliche Täter wurde nach der Tat vorläufig festgenommen und am Montag einem Richter im Amtsgericht vorgeführt. Es wurde Haftbefehl gegen den 45-Jährigen erlassen. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt.

"Die Ermittlungen laufen derzeit wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts", teilte die Polizei mit.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0