Versuchter Totschlag: Haftbefehl gegen Plauener Flüchtlinge

Haftbefehl gegen zwei mutmaßliche Schläger in Plauen erlassen.
Haftbefehl gegen zwei mutmaßliche Schläger in Plauen erlassen.

Gegen die beiden Flüchtlinge aus Somalia (21, 25), die bei einer brutalen Schlägerei im Plauener Ortsteil Dobenau einen 21-Jährigen niedergestochen und lebensgefährlich verletzt hatten (MOPO24 berichtete), ist Haftbefehl erlassen worden.

Gegen die beiden Afrikaner wird wegen versuchten Totschlags ermittelt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. In der Nacht zum Donnerstag sollen sie ihr Opfer mit Schlägen, Tritten und Stichverletzungen lebensbedrohlich verletzt haben. Da sie beobachtet wurden, ließen sie laut Polizei von dem jungen Mann ab und flüchteten, konnten später aber gefasst werden.

Der Attacke soll ein verbaler Streit vorausgegangen sein. Die genauen Hintergründen blieben zunächst unklar.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0