Urteil gefällt! Stückelmörder muss lebenslang hinter Gitter

Am Donnerstag verurteilte das Landgericht Leipzig Faouzi A. zu lebenslanger Haft.
Am Donnerstag verurteilte das Landgericht Leipzig Faouzi A. zu lebenslanger Haft.  © Alexander Bischoff

Leipzig - Jetzt ist das Urteil gefallen! Im Prozess um den Doppelmord an Hadia (†32) und Ali T. (†37) verurteilte das Landgericht Leipzig den Stückelmörder Faouzi A. (38) zu lebenslanger Haft.

Faouzi A. wurde wegen Mordes in zwei tateinheitlichen Fällen, Raub mit Todesfolge in zwei Fällen, Störung der Totenruhe in zwei Fällen sowie mittelbarer Freiheitsberaubung in zwei Fällen verurteilt.

Außerdem stellten die Richter eine besondere Schwere der Schuld fest. Heißt: Faouzi A. kann nicht mit einer vorzeitigen Haftentlassung nach 15 Jahren rechnen.

Der Angeklagte nahm das Urteil regungslos hin.

Der Tunesier hatte im Sommer 2016 Hadia (†32) und Ali T. (†37) in ihrer Wohnung mit mehreren Messerstichen und Hammerschlägen ermordet.

Anschließend brachte er die beiden in Müllsäcken via Linienbus zum Theklaer See (TAG24 berichtete). Dort versenkte er die Überreste der beiden.

Update 14:42 Uhr Weil Faouzi A. nach der Tat Schmuck, Handys, Geld, Kleidung und Rauschgift aus der Wohnung der Toten geräumt hat, seine Opfer also bestohlen hat, spricht die Strafkammer vom Mordmerkmal der Habgier.

Hadia (†32) und Ali T. (†37) wurden 2016 vermutlich aus Habgier umgebracht.
Hadia (†32) und Ali T. (†37) wurden 2016 vermutlich aus Habgier umgebracht.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0