Verwestes Baby: Dieses Detail verwundert die Polizisten besonders

Geschwenda - Noch immer schockiert der Fund einer verwesten Babyleiche Thüringen. Die Ermittler baten nun in der MDR-Sendung "Kripo Live" erneut um Hilfe und gaben neue Details bekannt.

Polizisten hatten das Gebiet nach dem Fund weiträumig abgesperrt.
Polizisten hatten das Gebiet nach dem Fund weiträumig abgesperrt.

So erklärte der Mann, der die Leiche am Osterwochenende entdeckt hatte, noch einmal den schicksalhaften Abend. Gemeinsam mit einem Bekannten waren sie mit ihren Hunden spazieren gegangen, als diese auf einmal nicht mehr auftauchten. An einem Hang fanden die beiden die Hunde wieder, dachten erst, ein totes Haustier läge auf dem Boden.

Als die Männer aber das Tuch bewegten, sahen sie einen Baby-Schädel und riefen sofort die Polizei. Die rückte mit einem Großaufgebot an und suchte die komplette Nacht und den folgenden Tag nach Hinweisen.

Besonders verwunderte die Beamten dabei aber der Auffindeort des Babys. "Die Leiche war nicht vergraben, lag einfach offen auf der Erde am Hang. Der wird aber von Fußgängern oft benutzt", erklärte Jens Büchner, der Leiter der Ermittlungen.

In der vergangenen Woche hatte die Polizei dann die Sachen veröffentlicht, die das Kind getragen hatte, dabei auch eine seltene Mütze für Kleinkinder, die seit Jahrzehnten nicht mehr produziert wird. In der Sendung zeigten die Ermittler nun auch eine weiße Frauenbluse, die in der Nähe des Kindes gefunden wurde. Ob diese aber in Verbindung mit dem Kind steht, ist unklar.

Der Ort an dem das Baby gefunden wurde, ist nun aber nicht nur sehr ungewöhnlich, sondern lässt die Beamten auch darauf schließen, dass derjenigen, der das Kind an dem Ort abgelegt hat, über Ortskenntnisse verfügt. "Sollte jemandem eine Frau aufgefallen sein, die augenscheinlich schwanger war, aber kein Kind hat, der sollte sich bei uns melden. Das gleiche gilt, wenn jemand die Kleidung erkennt", so Büchner.

Hinweise können an die Polizei in Gotha unter 03621/781424 gerichtet werden. Die Polizisten hoffen so darauf, die Mutter des Kindes ausfindig machen zu können. Wer sich die komplette Folge von "Kripo Live" nocheinmal ansehen möchte, findet diese hier.

Diese Sachen trug die sehr verweste Leiche des Babys. Besonders die Mütze ist dabei interessant.
Diese Sachen trug die sehr verweste Leiche des Babys. Besonders die Mütze ist dabei interessant.  © DPA

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0