Keine Hoffnung mehr: Verwester Unterschenkel gehört vermisster Deutscher

Stuttgart - Traurige Gewissheit: Die Polizei in der Schweiz hat einen Ende Juli gefundenen Unterschenkel einer vermissten Stuttgarterin zuordnen können.

In der Nähe der Schweizer Stadt Chur wurde ein verwester Unterschenkel einer seit August 2017 vermissten Stuttgarterin gefunden.
In der Nähe der Schweizer Stadt Chur wurde ein verwester Unterschenkel einer seit August 2017 vermissten Stuttgarterin gefunden.  © 123RF

Der verweste Körperteil stamme von einer 39 Jahre alten vermissten Stuttgarterin, teilten Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei Graubünden am Dienstag mit.

Dies habe ein DNA-Abgleich ergeben. Die Frau war im August 2017 als vermisst gemeldet worden. Die 39-Jährige hatte ihren Wohnort im vergangenen Jahr laut Polizei in einem psychisch verwirrten Zustand verlassen.

Die Polizei hatte das verweste Körperteil auf einer Weide in Untervaz in der Nähe von Chur entdeckt. Das Gebiet rund um den Fundort wurde großräumig nach weiteren Spuren abgesucht, die Suche blieb jedoch ohne Erfolg.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0