Krasser Shit-Storm! So heftig giftet das Netz nach Lügen-Enthüllung über Domenico Top Er saß am Steuer! Queen-Gemahl Prinz Philip (97) in Unfall verwickelt Top Yotta im Knast: "Das f*ckt Dich richtig!" Neu Mega-Datenleck: So findet Ihr heraus, ob Eure Daten auch gestohlen wurden! 1.313 Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 4.594 Anzeige
402

Knoten geplatzt! VfB feiert 2:0-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg

Der VfB Stuttgart feiert seinen ersten Sieg unter Coach Markus Weinzierl

Knoten geplatzt: Der VfB Stuttgart feiert gegen den 1. FC Nürnberg den ersten Bundesliga-Sieg unter Coach Markus Weinzierl.

Von Niklas Noack

Nürnberg - Der VfB Stuttgart besiegte am elften Spieltag den 1. FC Nürnberg mit 2:0 (0:0) im fränkischen Max-Morlock-Stadion.

Der VfB kämpfte sich gegen die Nürnberger zum Sieg,
Der VfB kämpfte sich gegen die Nürnberger zum Sieg,

Das erlösende Tor zum 1:0 für den VfB Stuttgart erzielte Timo Baumgartl in der 68. Minute. Mit viel Wucht entschied schließlich Joker Erik Thommy mit seinem Treffer zum 2:0 die Partie (82.).

Der Nürnberger Coach Michael Köllner wechselte im Vergleich zum 2:2-Unentschieden in Augsburg auf einer Position: Simon Rhein kam für Ondřej Petrak.

VfB-Trainer Markus Weinzierl änderte seine Startelf gegenüber der 0:3-Pleite gegen Eintracht Frankfurt auf zwei Positionen: Für Holger Badstuber kam Marc Oliver Kempf zu seinem VfB-Debüt, statt Erik Thommy schickt er Andreas Beck ins Rennen.

Von Beginn an merkte man beiden Teams an, dass in dieser Partie viel auf dem Spiel stand. Der VfB Stuttgart versuchte sich zunächst mit vielen Pässen rund um den Mittelkreis Sicherheit zu erspielen, blieb dadurch allerdings bis auf einen Versuch Gentners (6.) harmlos.

Auch die Nürnberger begannen zurückhaltend und warteten ab, was die Gäste aus dem Schwabenland zu bieten hatte. Dennoch war bei den Nürnbergern in der Anfangsphase eine Dynamik zu spüren, die das VfB-Spiel schon sehr statisch aussehen ließen.

So zeigte der fliegenden Holländer der Nürnberger, Virgil Misidjan, immerhin einige gute Offensiv-Ansätze über seine rechte Seite: In der 22. Minute rutschte Stürmer Adam Zrelak in eine Flanke des Holländers, die Kugel zischte nur knapp rechts am Stuttgarter Gehäuse vorbei.

In der Schlussphase der ersten Hälfte ging dann der VfB mehr ins Risiko. Vor allem Turbodribbler Nicolás González drehte auf, der Mario Gomez in der 39. Minute eine Riesenchance auflegte - doch dem VfB-Star rutschte der Ball über den Schlappen.

So blieb die erste Hälfte der Partie torlos. Positiv zu bewerten war allerdings die VfB-Defensive, die sich im Gegensatz zu den letzten Partien deutlich stabiler präsentierte.

Den Willen hatten beide Mannschaften im Abstiegsgipfel.
Den Willen hatten beide Mannschaften im Abstiegsgipfel.

Die zweite Hälfte begann wie die erste: Der VfB bemühte sich die Partie zu kontrollieren, doch blieb im vorderen Drittel weitestgehend ungefährlich.

Die Nürnberger dagegen warteten auf Fehler des VfB und die taten den Franken den Gefallen. Santiago Ascacibar vertändelte den Ball an der Strafraumgrenze der Stuttgarter, sodass Sebastian Kerk aus der Distanz zum Schuss kam. Doch VfB-Keeper Ron-Robert Zieler wehrte zur Ecke ab (55.).

Die Schwaben blieben auch in der zweiten Hälfte zunächst zu harmlos hinsichtlich ihrer Offensiv-Bemühungen.

Doch dann zappelte der Ball im Netz der Nürnberger!

Stuttgarts Verteidiger Baumgartl traf nach einer Ecke von Dennis Aogo aus dem Rückraum zum 1:0 (68.). Der Nürnberger Klärungsversuch landete direkt bei Baumgartl, der den Ball mit einem satten Linksschuss im Tor der Franken unterbrachte.

War somit der Knoten der Stuttgarter geplatzt?

Die Nürnberger hatten dem Führungstreffer des VfB nichts mehr entgegenzusetzen. Stattdessen legte der VfB nach: Der eingewechselte Erik Thommy traf mit viel Wucht zum 2:0 (82.). Im Schuss Thommys war der ganze Frust zu spüren, der sich beim VfB nach den vielen Pleiten der letzten Wochen angesammelt hatte. Es war der Schlusspunkt der Partie.

Der VfB erkämpfte sich mit viel Wille den ersten Sieg unter Coach Weinzierl und traf nach zuletzt drei torlosen Partien endlich wieder ins gegnerische Netz.

Somit ist aufatmen beim VfB Stuttgart angesagt und es wird wohl wieder etwas Ruhe im Schwabenland einkehren.

Nicolás González (r.) zeigte auch heute gegen die Nürnberger wieder gute Aktionen.
Nicolás González (r.) zeigte auch heute gegen die Nürnberger wieder gute Aktionen.

Fotos: DPA

Nächste WM-Gala! DHB-Jungs bezwingen auch Serbien 1.702 Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri (†24): Sein Mitbewohner hatte früh vor ihm gewarnt! 1.454 Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 10.978 Anzeige Italien-Urlaub wird zu blankem Horror: Wurde Studentin absichtlich von Klippe geschubst? 1.540 Fashion Week Berlin neigt sich dem Ende zu: Models laufen in Leder und Plüsch in Brauerei 103
Frau versucht im Gebüsch zu vergewaltigen: Hamburger Polizei fahndet nach diesem Mann 563 Feuerwehr rettet Katze aus brennender Wohnung und muss sie beatmen 1.097
Rührend: Kleiner Junge sieht seine Familie nach 2 Jahren wieder! 3.200 Zwei Tage nach Entführung: Geologe wird tot aufgefunden 4.398 Tödlicher Unfall mit 1,5 Promille: Fahrer steht vor Gericht 150 6,6 Millionen Euro Schaden: Mindestens 20 Reisebusse brennen komplett aus 2.901 Baum stürzt auf Sessellift: 71 Skifahrer sitzen plötzlich fest 2.758 GZSZ-Star Felix van Deventer wird Papa, doch der Nachwuchs war nicht geplant 871 Vater nennt Tochter beim Namen ihrer toten Mutter und vergewaltigt sie immer wieder 6.659 Hagelschauer führt auf A1 und A29 binnen weniger Minuten zu zahlreichen Unfällen 1.288 Schüler Maurice K. erstickt an eigenem Blut: Urteile gefallen! 2.453 Zum Christentum konvertiert und abgeschoben? Kirche warnt vor großer Gefahr 136 Rhein-Pegel in Köln kräftig angeschwollen! 338 Spielt sie Lauras Mutter? Jetzt spricht GZSZ-Neuzugang Gisa Zach! 1.191 Spurlos verschwunden! Wer hat Lisa (15) und Michelle (17) gesehen? 2.112 Live bei Maischberger: FDP-Chef Lindner schimpft über Hartz-IV-Empfänger 2.298 Kraftsport-Oma (90) schlägt Räuber in die Flucht 275 Mann tickt am Flughafen komplett aus: Bundespolizei muss durchgreifen! 1.198 VfB-Hammer-Transfer fix! Diese Rolle könnten die Bayern dabei spielen 1.729 Herthas Wintertransfer-Historie: Wer kennt noch Cufré, Babic und Gekas? 128 Skiurlauber aufgepasst! So teuer kann eine Bergrettung werden 1.066 Shindy is back! Sucht er nun wieder Schutz bei Araber-Clan? 2.506 Nach üblem Wutausbruch: Christian Streich nimmt Franck Ribéry in Schutz 562 Kurden und Linke stürmen WDR-Studio in Bielefeld 1.569 Was haben sich all die Eltern nur dabei gedacht? Diese Babynamen wurden 2018 verboten 3.937 Genau hinschauen! Hinter den Streifen versteckt sich ein Tier 1.904 Bittere Pille! Was Ärzte in der Speiseröhre einer Frau finden, kann sie nicht fassen 2.627 Wettlauf gegen die Zeit! Kind (2) seit vier Tagen in Brunnenschacht verschollen 6.250 Zwei Verdächtige aus Thüringen nach Razzia gegen Ku-Klux-Klan 709 Krätze-Fälle mehr als verdoppelt: Krankheit auf dem Vormarsch? 3.692 Ärzte schlagen Alarm! Nächste Grippewelle rollt auf uns zu 2.912 Schon wieder Ermittlungen gegen Polizisten in Hessen! 152 Vermisst: Wo steckt Markus Becker aus Köln? 1.240 Mädchen (6) tödlich verletzt, auch Bruder misshandelt: Hätte Jugendamt alles verhindern können? 2.988 Update Seniorin tot aus Feuer geborgen: Jetzt ermittelt die Polizei gegen den Ehemann 772 Sarah Lombardi mit Muskelfaser-Riss: Aleks Bechtel springt bei "Dancing on Ice" ein! 3.040 Update Bluttat in Hamburg: Getöter Apotheker setzte sich für Syrien-Hilfe ein 372 Razzia gegen Mafia: Mehrere Festnahmen in Deutschland und Italien! 1.072 Das geht schief: Jugendlicher säuft und klaut Auto seiner Mutter 139 Ist die Landwirtschaft schuld daran, dass es immer mehr Feinstaub-Tote gibt? 1.495 Brand in Familienhaus! Zwei Tote entdeckt 2.345 Update Vier Frühchen auf Intensivstation mit selbem Keim infiziert 3.026 Wegen Terrorverdachts festgenommen! Er soll an Mordanschlag beteiligt gewesen sein 1.066 Schwangere Meghan als fett bezeichnet: So reagiert die Herzogin 3.639 Ex-Freund rastet aus! Pärchen rettet sich in S-Bahn 194