Nach Franck Ribéry: Jetzt erntet Anastasios Donis Shitstorm für Gold-Steak

Stuttgart - Es ist noch nicht all zu lange her, da sorgte Bayern-Spieler Franck Ribéry für einen Shitstorm, nachdem er ein Gold-Steak bei Promi-Koch Nusret Gökçe (36) alias "Salt Bae" verputzte. Jetzt hat es Anastasios Donis (22) vom VfB Stuttgart erwischt.

Erst salzt "Salt Bae", dann wird das Fleisch Donis kredenzt. (Fotomontage)
Erst salzt "Salt Bae", dann wird das Fleisch Donis kredenzt. (Fotomontage)  © Screenshot Instagram.com/Anastasios Donis

In einem Video auf seinem Instagra-Kanal lässt der VfB-Stürmer seine 46.000 Follower an einem Besuch beim kurdisch-türkischen Koch-Promi quasi mit am Tisch sitzen.

"Salt Bae" (trotz Dunkelheit cool mit Sonnenbrille) schneidet güldene Fleischstücke, während der 22-Jährige aufmerksam zuschaut. Dann folgt das Markenzeichen des Kochs: Auf seine typische Art lässt er grobes Salz über seinen Unterarm aufs Fleisch rieseln.

Gökçe spießt anschließend eine Scheibe mit einem Messer auf, führt sie Donis zum Mund und... dann endet das Video abrupt. Wie es dem 22-Jährigen gemundet hat? Unbekannt. Zum Video hat er nur geschrieben: "Enjoy" ("Genießt es").

Doch vielen VfB-Fans steht der Sinn nach der Horror-Saison 2018/19 offenbar nicht nach Gold-Fleisch vom Edelkoch!

"Verpissen soll er sich"

Das Vorbild aller Goldfleisch-Poser: Franck Ribéry.
Das Vorbild aller Goldfleisch-Poser: Franck Ribéry.  © DPA

"Im Ländle spielen, aber Geld zum Fenster rausballern", erbost sich einer. Und weiter: "Egal, was Du an Leistung gebracht hast, raus aus Stuttgart!"

Ein anderer User zeigt sich ähnlich wütend: "Nach dieser Saison, wissend um die Diskussion über Dennis Aogos Instapost letzte Woche und die um Franck Ribérys Goldfleisch. Da gehst Du he rund denkst Dir: 'Hmm... Das kombiniere ich doch mal und sorge für so richtig Aufmerksamkeit."

Voller Zorn fordert er: "Bitte geh'. Geh' weit weg! Du hast nicht einmal im Ansatz verstanden, was es heißt VfBler zu sein!"

Andere Schwaben-Fans drücken sich noch direkter aus. "Was ein Spast", schreibt ein Nutzer schlicht. Von einem anderen schallt es: "Nix gelernt hat er. Verpissen soll er sich." Wiederum ein anderer schreibt voller beißender Ironie: "Nach der super Saison und den erfolgreichen Relegationsspielen absolut verdient."

Zwar gibt es auch User, die den griechischen Stürmer in Schutz nehmen und den anderen mitunter Neid vorwerfen, doch das ändert nichts an der Tatsache: Nach Ribéry ist Donis der nächste, der sich mit goldenem Fleisch einen ordentlichen Shitstorm eingefangen hat.

Eine Reaktion des 22-Jährigen darauf blieb übrigens bislang aus. Er wäre gut beraten, sich dabei kein Vorbild an Ribéry zu nehmen. Der hatte die User auf Instagram damals übel beschimpft ("Fi**t Eure Mütter und Großmütter!") und war deshalb zu einer Geldstrafe verdonnert worden.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0