VfB empfängt Bayer Leverkusen: Auf dem Papier keine Chance, auf dem Platz schon

Stuttgart - Wenn der VfB Stuttgart am Samstag gegen Bayer 04 Leverkusen in der Mercedes-Benz Arena (15.30 Uhr/Sky) in den 29. Spieltag der Fussball-Bundesliga eingreift, scheint der Favorit auf dem Papier leicht ausgemacht zu sein. Ist er aber nicht.

VfB Stuttgarts Trainer Markus Weinzierl muss gegen die starke Offensive von Bayer 04 eine gute Defensivordnung finden.
VfB Stuttgarts Trainer Markus Weinzierl muss gegen die starke Offensive von Bayer 04 eine gute Defensivordnung finden.  © DPA

21 Punkte gegenüber 42, Tabellenplatz 16 gegen Rang 9 - betrachtet man die Ausgangslage nur anhand solcher Zahlen, sieht es düster aus für den VfB.

Sieht man sich die vergangenen Auftritte der Schwaben im Abstiegskampf an, wirkt die Mannschaft nicht wirklich stabil.

Der Druck im Abstiegskampf ist bemerkbar. Den letzten Sieg feierten die Stuttgarter beim 5:1 gegen Hannover 96, (TAG 24 berichtete). Das war vor über einem Monat.

Doch es gibt etwas, das richtig Mut machen sollte: Die Gäste aus Nordrhein-Westfalen befinden sich aktuell in einer großen Ergebnis- und Formkrise. Die letzten drei Partien wurden allesamt verloren, es hagelte insgesamt elf Gegentore.

Erst am vergangenen Wochenende setzte es eine herbe 2:4-Heimniederlage gegen RB Leipzig (TAG24 berichtete). Im Spiel zuvor nahm die TSG 1899 Hoffenheim die Leverkusener Abwehr Stück für Stück auseinander.

Ozan Kabak ist wieder fit

Bayer 04 Leverkusens Coach Peter Bosz hadert nach drei Bundesliga-Niederlagen in Folge und hofft auf eine Trotzreaktion seiner Mannschaft in Stuttgart.
Bayer 04 Leverkusens Coach Peter Bosz hadert nach drei Bundesliga-Niederlagen in Folge und hofft auf eine Trotzreaktion seiner Mannschaft in Stuttgart.  © DPA

Um einen Coup gegen die "Werkself" zu schaffen, kann VfB-Trainer Markus Weinzierl aber wohl nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Die Routiniers Gonzalo Castro, Christian Gentner und Dennis Aogo drohen auszufallen. "Wir hoffen, dass sie so schnell wie möglich zurück sind. Ob es für Samstag reicht, da habe ich ein großes Fragezeichen bei allen Dreien", sagte Weinzierl am Donnerstag.

Das Trio fehlte bereits am vergangenen Spieltag im Abstiegskracher gegen den 1. FC Nürnberg (TAG24 berichtete), als man nur ein 1:1-Unentschieden schaffte.

Abwehrspieler Ozan Kabak ist dagegen nach einer leichten Erkältung unter der Woche "fit für Samstag", so der VfB-Coach erfreut. Der 19-jährige Türke spielte zuletzt sehr stark auf und erzielte das Tor gegen die Nürnberger.

Bei Bayer 04 hofft Trainer Peter Bosz auf eine Trotzreaktion seiner Mannschaft in der Mercedes-Benz Arena. "Als Fußballer hasst man Niederlagen. Und drei in Folge, das darf uns nicht passieren", sagte der Niederländer am Freitag.

Erstes VfB-Spiel unter neuem Sportdirektor Mislintat

Einer der Aktivposten in der VfB-Offensive, der am Samstag bei Kontern gefragt sein wird: Mittelfeldspieler Steven Zuber.
Einer der Aktivposten in der VfB-Offensive, der am Samstag bei Kontern gefragt sein wird: Mittelfeldspieler Steven Zuber.  © DPA

Kritik an der fehlenden Balance seines Teams wollte der frühere Dortmunder nicht gelten lassen. "Wir haben schon gezeigt, dass wir offensiv spielen und unsere Restverteidigung sehr gut organisieren können. Jetzt müssen wir das in 90 Minuten umsetzen.", so Bosz.

Stuttgarts Coach Markus Weinzierl muss erreichen, dass seine Mannschaft in der Defensive gegen immer extrem offensiv spielende Bayer-Spieler gut steht. Denn dann werden sich vor dem eigenen Publikum genug vielversprechende Konterchancen ergeben.

Und nutzen die Schwaben davon die ein oder andere, ist im ersten Spiel unter dem neuen Sportdirektor Sven Mislintat gegen eine vermeintlich deutlich stärker einzuschätzende Mannschaft dieses eine Erfolgserlebnis möglich.

Dieses eine Erfolgserlebnis, das die Liga aufhorchen lässt und unschätzbar wichtige drei Punkte im Abstiegskampf sichert.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0