"Schwierig, weil man mehr laufen muss": VfB-Verteidiger Borna Sosa über das Walter-System

Stuttgart - Es war beim Testspiel des Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg.

Seine Pflichtspielpremiere als Stuttgarter Coach: Tim Walter gegen Hannover auf der Trainerbank.
Seine Pflichtspielpremiere als Stuttgarter Coach: Tim Walter gegen Hannover auf der Trainerbank.  © dpa-Bildfunk

Die Schwaben führten beim sommerlichen Kick souverän mit 3:0, als VfB-Coach Tim Walter lauthals "Arschlochball" über den Platz brüllte.

Der Adressat: Stuttgarts Linksverteidiger Borna Sosa.

Inzwischen dürfte ihm sein Trainer allerdings den schwachen Pass verziehen haben.

Verteidiger mit Offensiv-Gen: Mavropanos startet beim VfB durch
VfB Stuttgart Verteidiger mit Offensiv-Gen: Mavropanos startet beim VfB durch

Schließlich zeigte der Kroate in den bisherigen zwei Saisonspielen eine starke Leistung.

Er ist einer der Gewinner im System des VfB-Trainers Walter, auch wenn ihm nicht alles zu passen scheint: "Es ist schwierig, weil man mehr laufen muss", sagte der 21-Jährige gegenüber dem vereinseigenen "VfB-TV".

Doch das Positive überwiegt natürlich.

So profitiert Sosa vor allem von der offensiven Ausrichtung Walters: "Ich komme oft in gute Schusspositionen und habe dementsprechend viele Abschlüsse", so der Kroate.

Nach Horror-Abstiegssaison: Borna Sosa blüht beim VfB Stuttgart endlich auf

Er verteidigt beim VfB Stuttgart auf der linken Seite: Borna Sosa.
Er verteidigt beim VfB Stuttgart auf der linken Seite: Borna Sosa.  © dpa/Marijan Murat

Aber nicht nur die Abschlüsse häufen sich.

Es ist immer wieder Sosa, der bei den Stuttgartern das Offensivspiel ankurbelt und Pässe in die gefährliche Zone spielt.

So wie beim 2:1-Auftaktsieg gegen Hannover 96, als Sosa mit einer Zuckerflanke den 1:0-Führungstreffer von Stürmerstar Mario Gomez auflegte. (TAG24 berichte)

VfB will mit begeisterndem Auftritt gegen Union Fans zurück ins Stadion locken
VfB Stuttgart VfB will mit begeisterndem Auftritt gegen Union Fans zurück ins Stadion locken

Sosa scheint endlich aufzublühen.

In der vergangenen Saison sah das noch etwas anders aus.

Vor allem Rückenprobleme und eine Schambeinprellung bremsten den Kroaten aus.

Aber nicht nur: Beim Rückrundenauftakt 2018/19 gegen Mainz 05 hatte Sosa das falsche Schuhwerk an und rutschte immer wieder aus, ein Ersatzpaar hatte er offensichtlich nicht dabei.

Zur Halbzeit nahm in der damalige VfB-Trainer Markus Weinzierl angefressen vom Platz, Ex-Sportvorstand Michael Reschke warf Sosa anschließend mangelnde Professionalität vor.

Ein weiteren Fauxpas leistete er sich zudem, als er sich gegenüber kroatischen Medien offen über die Reservistenrolle bei den Schwaben beklagte und Coach Weinzierl kritisierte. Dafür musste er sich vor VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger anschließend verantworten.

Doch derzeit befindet sich Borna Sosa auf dem besten Wege solche Leidensgeschichten der Abstiegssaison vergessen zu machen.

"Ich bin zufrieden mit den vier Punkten, auch wenn wir gegen Heidenheim hätten gewinnen müssen", resümierte er den Saisonstart des VfB.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: