VfB Stuttgart: Zwei Talente kicken künftig woanders

Stuttgart - Gleich zwei Spieler verlassen die Stadt am Neckar: David Kopacz (20) und Leon Dajaku (18).

Mai 2019: Leon Dajaku (rechts) im Duell mit Niclas Stierlin von RB Leipzig.
Mai 2019: Leon Dajaku (rechts) im Duell mit Niclas Stierlin von RB Leipzig.  © DPA

Wie der VfB Stuttgart meldet, wechselt Kopacz für ein Jahr auf Leihbasis zum polnischen Gornik Zabrze. Der Pole bestritt laut VfB-Angaben für die Schwaben bislang 17 Spiele in der Regionalliga Südwest, schoß dabei zwei Tore.

"Für Davids weitere Entwicklung ist es sehr wichtig, auf Vereinsebene regelmäßig zum Einsatz zu kommen. Deshalb ist die Leihe zu Gornik Zabrze sowohl für ihn als auch für den VfB eine sehr gute Lösung", zitiert der Verein Sportdirektor Sven Mislintat.

Während Kopacz nur vorübergehend Stuttgart verlässt, wechselt Leon Dajaku mit sofortiger Wirkung zur zweiten Mannschaft des FC Bayern München.

Vor fünf Jahren stieß Dajaku vom FSV Waiblingen zum Cannstatter Club. In der vergangenen Saison stand der 18-Jährige mit der U19 im Finale um die Deutsche Meisterschaft.

Der Weggang erfolgt auf eigenen Wunsch. "Nach intensiven Gesprächen mit Leon und dem FC Bayern haben wir uns dazu entschieden, Leons Wunsch zu entsprechen und dem Transfer zuzustimmen. Wir wünschen Leon alles Gute für die Zukunft", so Mislintat.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0