Virtuelle Bundesliga in FIFA 20: VfB Stuttgart führt die Tabelle an!

Stuttgart - Das nennt man wohl einen Auftakt nach Maß! Die FIFA-eSport-Profis des VfB Stuttgart führen im Moment die Tabelle der "Virtuellen Bundesliga" an.

In der Virtuellen Bundesliga treten 22 Erst- und Zweitligisten der Fußball-Bundesliga an und kämpfen um die Deutsche Meisterschaft im eFootball.
In der Virtuellen Bundesliga treten 22 Erst- und Zweitligisten der Fußball-Bundesliga an und kämpfen um die Deutsche Meisterschaft im eFootball.  © Guido Kirchner/dpa

Nach vier Spieltagen liegen die Stuttgarter mit 26 Zählern auf dem ersten Tabellenplatz. Der FC Schalke 04 ist zwar punktgleich, hat jedoch zwei Tore weniger erzielt und ist damit Zweiter.

Insgesamt konnte der VfB bisher alle vier Partien für sich entscheiden. Nach einem Auftaktsieg gegen den 1. FC Köln, besiegten sie im Live-Spiel auf ProSieben MAXX den FC Augsburg ebenfalls mit 5:2.

Danach setzte das Team um die Spieler Marcel Lutz und Burak May mit einem klaren 7:1 gegen Hannover 96 und einem 9:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden ein ganz klares Ausrufezeichen an die Konkurrenz, dass mit den Schwaben in diesem Jahr wieder definitiv zu rechnen ist.

In der vergangenen Saison wurde der VfB eSports Vizemeister der Virtuellen Bundesliga, den Titel sicherte sich der SV Werder Bremen.

Die virtuelle Bundesliga wird in dem beliebten Fußball-Videospiel FIFA 20 ausgetragen und von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) veranstaltet. 22 Erst- und Zweitligisten aus der Fußball-Bundesliga kämpfen um die Deutsche Meisterschaft im eFootball.

Für den Moment können die Jungs des VfB Stuttgart äußerst zufrieden sein. Doch der amtierende Meister SV Werder Bremen hat bisher ein Spiel weniger absolviert als die Brustringträger und könnte sich den Sonnenplatz an der Tabelle zurückholen, sollten sie am Donnerstag gegen den 1. FC Köln mehr als sechs Punkte holen.

Mehr zum Thema Gaming:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0