Ex-VfB-Star Kevin Großkreutz gelingt Überraschung

Bochum - Das ist nun wirklich eine Überraschung. Vor dem Zweitligakick am Montagabend gegen den VfL Bochum (20.30 Uhr) bekam der VfB Stuttgart Besuch von einem Ex-Spieler.

Uerdingens Kevin Großkreutz (r) und Bochums Stefano Celozzi kämpfen um den Ball.
Uerdingens Kevin Großkreutz (r) und Bochums Stefano Celozzi kämpfen um den Ball.  © Guido Kirchner/dpa

Kevin Großkreutz besuchte seinen ehemaligen Verein im Teamhotel.

Auf einem Instagram-Foto war der Weltmeister von 2014 mit dem VfB-Busfahrer Jürgen Dispan und Zeugwart Michael Meusch zu sehen.

Besonders zu "Meuschi" hat Großkreutz noch ein freundschaftliches Verhältnis, wie bekannt ist.

Der Stuttgarter Zeugwart war sogar bei der Hochzeit des Spielers zu Gast, der inzwischen beim Drittligisten KFC Uerdingen unter Vertrag steht.

Beim VfB spielte Großkreutz nur von 2016 bis 2017, weil er für einen handfesten Skandal sorgte.

Mit Jugendspielern war er nachts unterwegs und soll diese sogar in ein Bordell eingeladen haben. Zudem geriet er in eine Schlägerei.

Als dies an die Öffentlichkeit kam, gab er unter Tränen eine denkwürdige Pressekonferenz, in der er sich entschuldigte und sich vom VfB verabschiedete.

Der VfB Stuttgart schmiss Großkreutz nach dieser Eskapade raus.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0