Das wäre ein Sturm-Hammer! Angelt sich der VfB Anthony Modeste?

Stuttgart - Nach dem schwachen Saisonstart des VfB Stuttgart, sind die Verantwortlichen der Schwaben auf der Suche nach Verstärkungen ihres Kaders - doch wäre Anthony Modeste (30) eine Lösung?

Modeste (l.) hält sich momentan in der Reserve des 1.FC Köln fit.
Modeste (l.) hält sich momentan in der Reserve des 1.FC Köln fit.  © DPA

Denn wie der Kicker berichtete, soll der ehemalige Kölner Stürmer Modeste im Winter zum VfB Stuttgart wechseln. Dieser wäre auf den ersten Blick eine Granate für den Stuttgarter Sturm, immerhin erzielte er in 68 Bundesliga-Einsätzen (2015-2017) 40 Tore für den 1.FC Köln.

Die Frage ist nur: Könnte Modeste an seine damalige Form wieder anknüpfen? 2017 entschied er sich schließlich für eine Ablöse von 29 Millionen Euro zum chinesischen Verein Tianjin Quanjian zu wechseln.

Zwar traf der Franzose auch dort regelmäßig, jedoch ist das Niveau der chinesischen Super League kaum mit dem der Bundesliga zu vergleichen.

Mittlerweile hat Modeste seinen Vertrag bei den Chinesen wieder aufgelöst, aufgrund unregelmäßiger Gehaltszahlungen. Deshalb hält er sich derzeit bei der Reserve des 1. FC Köln fit.

Wendet sich VfB-Sportvorstand Michael Reschke von seiner eigenen Kaderplanung ab?
Wendet sich VfB-Sportvorstand Michael Reschke von seiner eigenen Kaderplanung ab?  © DPA

Neben der Frage, ob Modeste an seine starke Form aus Bundesliga-Zeiten anknüpfen könnte, ist auch fraglich, ob der Stürmer dem VfB weiterhelfen würde.

Schließlich ist Modeste ein bulliger Stürmer der eher klassischen Sorte. Solch ein Kaliber hat der VfB bereits mit Star-Stürmer Mario Gomez.

Eine Verpflichtung Modestes würde ebenfalls die Kritik an der Kaderzusammenstellung des Sportvorstands Michael Reschke bestätigen, die im Laufe der noch jungen Saison immer lauter wird.

So könnte Reschke mit einer Modeste-Verpflichtung den Eindruck erwecken, den Weggang Daniel Ginczecks wieder ausbügeln zu wollen. Ginczeck harmonierte gut mit Sturmpartner Gomez, doch wechselte im Sommer im Tausch mit dem Dauerverletzten Daniel Didavi, zum VfL Wolfsburg.

Der junge Sommer-Neuzugang Nicolás González (20) sollte in Reschkes Planung Ginczeck ersetzen und mit seiner Dribbel-Stärke den kongenialen Partner des kantigen Stürmer-Stars Gomez geben. Doch diese Vorstellung ging nicht auf, González ist noch ohne Bundesliga-Tor.

Mit einer Verpflichtung von Modeste würde Reschke also einknicken und seine ursprüngliche Kaderzusammenstellung über Bord werfen.

Dass eine Anpassung des Kaders jedoch nötig ist, hatte bereits auch VfB-Trainer Markus Weinzierl durchblicken lassen. Zwar hielt er sich auf Nachfrage bedeckt und wiederholte immer wieder, er müsse sich mit dem aktuellen Kader zufrieden geben - doch wirklich zufrieden, scheint Weinzierl nicht zu sein. So äußerte der VfB-Coach auf der Pressekonferenz vor dem Duell gegen die Nürnberger, dass der VfB-Kader so klein sei, dass dieser keine Verletzten erlauben würde.

Verletzte hat der VfB allerdings genügend zu beklagen (TAG24 berichtete).

Würde Anthony Modeste (30) seine alte Bundesliga-Form beim VfB wiederfinden? Für den Kölner FC traf der Franzose 40 Mal in 68 Einsätzen.
Würde Anthony Modeste (30) seine alte Bundesliga-Form beim VfB wiederfinden? Für den Kölner FC traf der Franzose 40 Mal in 68 Einsätzen.  © DPA

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0