Hitzlsperger hört als TV-Experte bei der ARD auf

Stuttgart - Jetzt ist es raus: Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger hört als ARD-Experte auf.

Der neue kritische Blick von der Seitenlinie: VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.
Der neue kritische Blick von der Seitenlinie: VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.

Hitzlsperger hatte bereits am vergangenen Dienstag angedeutet, Gespräche mit der ARD über seine Zukunft führen zu wollen.

Dort war er nämlich bis zuletzt als Experte vor allem bei Spielen der deutschen Nationalmannschaft gefragt.

Grund für das Hitzlsperger-Aus ist sein neuer Job als Sportvorstand beim VfB Stuttgart.

"Wir bedauern sehr, dass wir deshalb unsere Zusammenarbeit beenden müssen“, meldete sich der ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky zu Wort.

Hitzlsperger hat im Anschluss an seine Profikarriere (Karriere-Ende 2013) viele verschiedene Erfahrungen gesammelt.

Unter anderem absolvierte er ein Praktikum beim Fußball-Magazin "11-Freunde".

Vor seiner Beförderung zum Sportvorstand beim VfB, leitete er das Nachwuchszentrum der Brustringträger.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0