Hoffnung für VfB: Verletzte kehren für nächsten Abstiegskrimi gegen Augsburg zurück

Stuttgart - Der lange verletzte Anastasios Donis ist beim Erstliga-Letzten VfB Stuttgart voraussichtlich wieder eine Option.

Kehren gegen Augsburg in den VfB-Kader zurück: Timo Baumgartl (l.) und Anastasios Donis (r.). (Fotomontage)
Kehren gegen Augsburg in den VfB-Kader zurück: Timo Baumgartl (l.) und Anastasios Donis (r.). (Fotomontage)

Wie der zuletzt erkrankte Innenverteidiger Timo Baumgartl absolvierte der griechische Offensivspieler zum Auftakt der Trainingswoche vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) die komplette Teameinheit der Schwaben.

Donis hatte wegen eines Muskelbündelrisses im Oberschenkel seit Ende September gefehlt und wird als Alternative für die schwache Offensive des Fußball-Bundesligisten schmerzlich vermisst. (TAG24 berichtete)

Abwehrspieler Baumgartl hatte das 0:2 am vergangenen Freitag bei Bayer Leverkusen (TAG24 berichtete) aufgrund von Magen-Darm-Problemen verpasst. (TAG24 berichtete)

Die früheren Nationalspieler Dennis Aogo und Holger Badstuber absolvierten am Montag dagegen angeschlagen nur eine Laufeinheit.

Aogo erlitt gegen Leverkusen einen Schlag aufs Knie, Badstuber war wegen seiner Wadenprobleme wie schon gegen Nürnberg am Spieltag zuvor gar nicht im Kader.

Vor dem Duell mit Trainer Markus Weinzierls Ex-Club FC Augsburg am 13. Spieltag hat der VfB Stuttgart erst zwei Siege und acht Punkte auf dem Konto.

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0