Geschafft! VHS hat endlich ein neues Zuhause

Die Volkshochschule sitzt ab sofort an der Annenstraße 10, fußläufig vom 
Postplatz.
Die Volkshochschule sitzt ab sofort an der Annenstraße 10, fußläufig vom Postplatz.  © Holm Helis

Dresden - Neues Leben für die Dresdner Volkshochschule (VHS): Der Umzug ins Stadtzentrum ist so gut wie abgeschlossen.

Am Donnerstag packte Direktor Jürgen Küfner (51) die letzten Kisten aus, zeigte stolz die neuen Räumlichkeiten an der Annenstraße 10 direkt am Postplatz.

Nächste Woche öffnet die VHS dort offiziell ihre Pforten. Insgesamt 5600 Quadratmeter stehen künftig für die VHS-Kursteilnehmer zur Verfügung: „Der neue Standort hier ist ideal, liegt im Zentrum und bietet viel Licht“, so Küfner.

Ein Großteil an Technik und Mobiliar konnte aus dem bisherigen und maroden Standort am Schilfweg ins Zentrum mitgenommen werden. Trotzdem kosteten Umbau und Einzug viel Geld: „Wir mussten einen Kredit in Höhe von 250.000 Euro aufnehmen.“

Dafür gibt‘s neue Sport-, Sprach- und Versammlungsräume. Vier PC-Kabinette, Handwerkerraum, Lehrküche und ein opulentes Dachstudio runden das Angebot ab.

Pro Jahr bietet die VHS etwa 4500 Kurse und Veranstaltungen an, die etwa 40.000 Teilnehmer besuchen.

Im neuen Dachstudio der VHS gibt‘s einen neuen Versammlungsraum.
Im neuen Dachstudio der VHS gibt‘s einen neuen Versammlungsraum.  © Holm Helis
Anja Jäpel-Nestler packt noch ein paar Küchenutensilien aus.
Anja Jäpel-Nestler packt noch ein paar Küchenutensilien aus.  © Holm Helis




Jürgen Küfner (51), Direktor der Dresdner Volkshochschule.
Jürgen Küfner (51), Direktor der Dresdner Volkshochschule.  © Holm Helis

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0