Junge (13) springt absichtlich ins Gleis, der Grund ist absurd!

Otzberg-Lengfeld - Mit einer gefährlichen Mutprobe hat ein 13 Jahre alter Junge den Zugverkehr in Südhessen gestört.

Der Lokführer erlitt einen Schock. (Symbolbild)
Der Lokführer erlitt einen Schock. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, war der Junge am Donnerstag in Otzberg-Lengfeld (Kreis Darmstadt-Dieburg) vor einem VIAS-Zug ins Gleis gesprungen.

Der Lokführer der Odenwaldbahn sah den Jungen und hielt den Zug mit einer Notbremsung an. Nach Erkenntnissen der Polizei hatte eine Gruppe Gleichaltriger den Jungen zu der Mutprobe angestiftet.

Er blieb unverletzt und wurde seinen Großeltern übergeben. Der Lokführer erlitt einen Schock und musste seinen Dienst abbrechen.

Bei drei Zügen kam es zu Verspätungen.

Eine Gruppe Gleichaltriger hatte den Jungen zu der Mutprobe angestiftet. (Symbolbild)
Eine Gruppe Gleichaltriger hatte den Jungen zu der Mutprobe angestiftet. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0