Im Video: Hier brechen die Täter in das Grüne Gewölbe ein

Dresden - Nach dem spektakulären Raub im Grünen Gewölbe sind die Täter immer noch auf der Flucht. Jetzt sucht die Polizei mit Videomaterial der Überwachungskameras nach den Kriminellen.

Screenshot aus einem von der Polizei Sachsen veröffentlichten Überwachungsvideo zeigt den Einbruch im Grünen Gewölbe.
Screenshot aus einem von der Polizei Sachsen veröffentlichten Überwachungsvideo zeigt den Einbruch im Grünen Gewölbe.

Zwei Männer sind auf den Aufnahmen im Historischen Grünen Gewölbe zu sehen. Womöglich waren laut Polizei allerdings noch mehr Personen am Überfall beteiligt.

Nicht auszuschließen, dass sich weitere Komplizen draußen versteckt hielten oder im Fluchtauto warten.

Der Coup ging schnell, kurz vor fünf Uhr kamen die Täter durch ein Fenster, Teile des Schutzgitters wurden entfernt, die Scheibe danach eingeschlagen.

Innen angelangt eilten zwei Personen in das Juwelenzimmer, dort zerstörten die Täter eine Vitrine. Im Video ist nicht zu sehen, wie die Räuber Teile von drei Juwelen-Garnituren aus der zerschlagenen Vitrine herausnehmen. Kurz danach verlassen die Diebe die Schatzkammer, flüchten mit einem Audi A6, der wohl im Stadtteil Pieschen auf der Kötzschenbroder Straße schließlich ausbrannte.

TAG24 berichtet >> hier im Liveticker.

Video der Polizei Sachsen zeigt die Täter im Grünen Gewölbe am Werk

Der Bereich vor dem Residenzschloss wurde abgesperrt.
Der Bereich vor dem Residenzschloss wurde abgesperrt.  © Norbert Neumann
Die Ermittler sichern Spuren.
Die Ermittler sichern Spuren.  © Norbert Neumann
Dresdens Polizeichef Jörg Kubiessa und Dr. Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen.
Dresdens Polizeichef Jörg Kubiessa und Dr. Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen.  © Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0