Heiße Debatte um Rückholung von Bin Ladens Ex-Bodyguard 1.390
Roxette-Sängerin Marie Fredriksson ist tot! Top
Ex-Partner bedroht Frau mit Messer, dann rammt sie mit Auto aus Verzweiflung einen Baum Top
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 3.653 Anzeige
Schalke 04 mit schöner Geste: Veltins-Arena steht jetzt am Rudi-Assauer-Platz 1 Top
1.390

Heiße Debatte um Rückholung von Bin Ladens Ex-Bodyguard

Viel Lob und harte Kritik nach der Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen im Fall Sami A.

Viel Lob und harte Kritik nach der Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen für die Rückholung des abgeschobenen Bin-Laden-Leibwächters Sami A.

Berlin/Tunis/Gelsenkirchen - Der Fall des abgeschobenen Ex-Leibwächters von Osama bin Laden und die vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen angeordnete Rückholung sorgen zurzeit für eine hitzige Debatte.

Sami A., der ehemalige Leibwächter von Osama Bin Laden, war am Freitagmorgen von Düsseldorf aus in seine Heimat Tunesien geflogen worden.
Sami A., der ehemalige Leibwächter von Osama Bin Laden, war am Freitagmorgen von Düsseldorf aus in seine Heimat Tunesien geflogen worden.

So hat das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, UNHCR, das Urteil aus Gelsenkirchen als angemessen bezeichnet. Es zeuge von der Qualität des Rechtsstaates, fügte UNHCR-Sprecher Chris Melzer am Samstag hinzu. Er betonte, jeder Asylsuchende habe ein Anrecht auf ein korrektes Verfahren.

Auch Seda Basay-Yildiz, die Anwältin von Sami A., sieht keine Gründe, die gegen eine Rückkehr ihres Mandanten nach Deutschland sprechen. Sobald Sami A. in Tunesien freigelassen werde, müsse die Deutsche Botschaft ihm ein Visum zur Rückkehr nach Deutschland ausstellen, sagte sie am Samstag.

Das Gericht habe in seiner Entscheidung deutlich gemacht, dass die Erteilung eines Visums zur Rückkehr nach Deutschland ein praktikabler Weg sei, betonte die Anwältin.

"Nach meiner Erkenntnis gibt es kein Verfahren gegen meinen Mandanten, sobald er in Tunesien wieder frei ist, muss das so passieren", sagte sie. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren der Bundesanwaltschaft in Deutschland war mangels hinreichenden Tatverdachts in der Vergangenheit eingestellt worden.

AfD wettert gegen deutsche Behörden und Gerichte

Für Alice Weidel haben sich die Behörden und Gerichte "vom gesunden Menschenverstand entfernt".
Für Alice Weidel haben sich die Behörden und Gerichte "vom gesunden Menschenverstand entfernt".

Die AfD hingegen wertet die Gerichtsentscheidung aus Gelsenkirchen als Beweis für ein angebliches Systemversagen. Die Abläufe im Fall des ehemaligen Leibwächters von Terroranführer Osama bin Laden offenbarten einen "Fehler in unserem System", schrieb AfD-Chef Jörg Meuthen auf Facebook.

Die Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Alice Weidel, sagte am Samstag, der Fall zeige in erschreckender Weise auf, "wie sehr sich Behörden und Gerichte vom gesunden Menschenverstand entfernt haben".

Die AfD hofft, dass die tunesischen Behörden eine Rückkehr von Sami A. nach Deutschland verhindern werden. Weidel erklärte: "Offensichtlich muss man auf das Verantwortungsbewusstsein der tunesischen Behörden setzen".

Dass sich Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zuletzt um die Abschiebung des Tunesiers bemüht habe (TAG24 berichtete), ist aus ihrer Sicht dem bayerischen Wahlkampf geschuldet. Die Tatsache, dass sich nun einzelne Vertreter von SPD und Grünen im nordrhein-westfälischen Landtag für die Rückholung von Sami A. einsetzten, zeuge von einer "völligen Weltfremdheit".

Der von den Sicherheitsbehörden als islamistischer Gefährder eingestufte Sami A. war am Freitagmorgen von Düsseldorf aus in seine Heimat geflogen worden.

Am Donnerstag hatte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen entschieden, dass er vorerst nicht abgeschoben werden dürfe. Dies hatte das Gericht damit begründet, dass es keine Sicherheit gebe, dass Sami A. in Tunesien nicht gefoltert werde.

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte die Abschiebung des als Gefährder eingestuften Tunesiers für "grob rechtswidrig" erklärt.

Nach Angaben eines Sprechers der tunesischen Anti-Terror-Behörde wird Sami A. derzeit in Tunesien verhört. Er befindet sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in der auf Terrorfälle spezialisierten Gorjani-Einrichtung in der Hauptstadt Tunis.

Die tunesischen Behörden ermitteln nach eigenen Angaben, ob A. an "extremistischen Aktivitäten" in Deutschland beteiligt gewesen ist.

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 53.520 Anzeige
Geht das zu weit? Dieser Weihnachts-Pullover sorgt für Entsetzen Neu
Kurz vor Finale: Melissa von "Hochzeit auf den ersten Blick" hat dringende Bitte an ihre Fans Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.024 Anzeige
Streit bei Jugendfußballspiel eskaliert: Trainer schlägt 14-Jährigen blutig! Neu
Trauerfeier-Gast kann nicht glauben, was der Priester zur Beerdigung macht Neu
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.368 Anzeige
Krasse Aussicht: Was macht Yvonne Pferrer denn da? Neu
Promis auf Hartz IV: Entsetzen bei den Fellas! Es kommt zum heftigen Streit Neu
"Was ein Arsch!" Wer zeigt sich hier beim sexy Sekt-Date? Neu
Polizei gelingt massiver Schlag gegen Drogenbande Neu
Verschleppte Tuong (7) aus Potsdam: Mutmaßlicher Peiniger vor Gericht Neu
Showmaster Frank Elstner erhält Ehrenpreis für Lebenswerk Neu
Nach Erschießung von Erfurter Waschbär: Feuerwehr wird beschimpft Neu
Live-Video: Dynamos neuer Trainer Markus Kauczinski stellt sich vor Neu
Janni Hönscheid gesteht: Damit geht sie ihrem Peer regelmäßig auf die Nerven! Neu
FC Bayern steigt bei "Pro Evolution Soccer" ein: Liga-Start noch im Dezember Neu
Rolf Zuckowski hat Angst um Weihnachten: "Sollten christliche Prägung nicht aufgeben" Neu
Tragisch! Tierschützerin von Tigern zerfleischt: Sie waren ihre Babys Neu
Nach Baby-Sensation: Angelina Heger gibt Schwangerschafts-Update Neu
Influencerin Isabel Kraus, Frau von Handball-Star Mimi Kraus, braucht zu Hause gute Nerven 1.010
Polizist (30) von hinten mit Messer angegriffen: Neue Details zum Täter (23) in München 1.938 Update
Klage abgewiesen! 1. FC Köln muss keine Provision für Modeste-Transfer bezahlen 216
Rechte steigen in falschen Zug ein: Dann bricht eine Massenschlägerei aus 5.777
GZSZ: Ausgerechnet von ihm! Brenda und Felix werden beim Klo-Sex erwischt 1.747
Großvermieter Vonovia bekommt Negativ-Preis in Sachsen 2.818
Mann (37) schafft es auf 373 Punkte in Flensburg! Jetzt droht Knast 1.812
Baby (1) wegen Kleinigkeit von Mutter zu Tode geprügelt 1.347
FC Bayern: Hoeneß verabschiedet sich mit einem Knall! 2.156
Hund rettet Familie vor Feuer: Trotzdem gibt es traurige Verluste 942
Täter sind überall: Polizei warnt nach Vorfällen in Augsburg und München 3.142
Tödlicher Glatteis-Crash: SUV-Fahrer knallt gegen Lkw und stirbt 2.594
Champions League ab 2021 bei Amazon Prime! Übertragungs-Hammer in Deutschland 1.560
Nach Tesla-Fabrik: BASF baut 500-Millionen-Euro-Fabrik in Schwarzheide 1.700 Update
Dynamo Dresden: Markus Kauczinski ist neuer Cheftrainer! 12.998
Hund frisst Kaugummis, Familie verliert dramatischen Wettlauf gegen die Zeit! 915
"Der Bachelor": Kann Leah (23) aus Hamburg das Herz von Sebastian erobern? 548
Kopfschuss-Mord in Berlin: Toter Georgier ist für Putin ein "blutrünstiger Bandit" 1.293 Update
Darum solltet Ihr Euren Hund nicht mit auf den Weihnachtsmarkt nehmen 1.212
Nazi-Youtuber in Dachau verurteilt: "Volkslehrer" muss 10.800 Euro blechen 1.153
Schüsse in Krankenhaus in Ostrava: Mehrere Tote, Täter (42) bringt sich auf Flucht selbst um 7.185 Update
Polizei total gerührt: Mann lässt sich aus Weihnachtsstimmung verhaften 1.697
Aus für "Neo Magazin Royale": Klaas Heufer-Umlauf singt rührendes Abschiedslied 4.699
Unfall bei Gleisarbeiten: Mann von Zug erfasst und getötet 2.875
"Bachelor 2020": Diese fünf Kölnerinnen buhlen um Sebastian Preuß 867
LKA: "Leipzig ist Hotspot der linksextremen Szene in Deutschland!" 3.880
"Falsches Signal": Circus Krone holt Elefanten zurück ins Programm 1.087
Mann schmeißt Hund von einer Brücke, doch damit hat er nicht gerechnet... 4.233
Besorgte Ufo-Warnungen nehmen zu: Was hat Tesla-Chef Elon Musk damit zu tun? 2.045