Sonntag schaut ganz Deutschland auf Görlitz: Wird die Stadt bald von der AfD regiert? Top Barca jagt BVB-Star! Verliert Dortmund einen Leistungsträger? Top Verkaufsoffener Sonntag bei Möbel Boss: Heute bis zu 50% sparen! 2.073 Anzeige Kommissare müssen live mitverfolgen, wie junge Frau verdurstet Top Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 1.919 Anzeige
1.663

Viele Verletzte bei Explosion im Herzen von Lyon: Anti-Terror-Einheit sucht Bombenleger!

Ermittler suchen nach Explosion in Lyon Tatverdächtigen

Nach einer Explosion in der Innenstadt von Lyon fahndet die französische Polizei mit einem Foto nach einem Verdächtigen.

Lyon (Frankreich) - Nach der Explosion im Herzen der französischen Großstadt Lyon mit mindestens 13 Verletzten haben Ermittler nach einem Tatverdächtigen gefahndet.

Die Polizei fahndet mit diesem Foto auf Twitter nach einem Verdächtigen im Zusammenhang mit einer Explosion in Lyon.
Die Polizei fahndet mit diesem Foto auf Twitter nach einem Verdächtigen im Zusammenhang mit einer Explosion in Lyon.

Die Polizei veröffentlichte in der Nacht zum Samstag das Bild von einem Mann, der eine dunkle Sonnenbrille trägt und ein Fahrrad schiebt.

Das Motiv des Mannes, der laut Medien rund 30 Jahre alt sein soll, blieb zunächst unklar. Unter den Verletzten ist nach Informationen des Nachrichtensenders BFMTV auch ein achtjähriges Kind.

Die Explosion ereignete sich am frühen Freitagabend gegen 17.30 Uhr im belebten Zentrum der Metropole im Südosten Frankreichs. Der Sender Franceinfo berichtete unter Berufung auf das französische Innenministerium, dass am Tatort ein Beutel oder Koffer, der einen Sprengsatz mit Schrauben enthalten haben soll, explodiert sei.

Die Pariser Staatsanwaltschaft bestätigte, Anti-Terror-Spezialisten hätten die Ermittlungen übernommen. Justizministerin Nicole Belloubet sagte allerdings BFMTV am späten Freitagabend:

"Es ist zu früh zu sagen, ob man es einen Terroranschlag nennen kann." Der Fahndungsaufruf der Polizei enthält das französische Wort "attentat", was im Deutschen "Anschlag" oder "Attentat" heißen kann.

Die Explosion überschattet die Europawahl in Frankreich. Sie beginnt bereits am Samstag in Überseedépartements wie Guadeloupe oder Martinique und wird dann am Sonntag im europäischen Kernland fortgesetzt.

Soldaten der französischen Anti-Terror-Einheit "Vigipirate Mission" sperrte den Tatort ab.
Soldaten der französischen Anti-Terror-Einheit "Vigipirate Mission" sperrte den Tatort ab.

Innenminister Christophe Castaner wies die Präfekten im ganzen Land an, die Sicherheitsmaßnahmen an Orten zu verstärken, an denen sich viele Menschen aufhalten. Das seien etwa Sport- oder Kulturveranstaltungen.

Die Regierung sei "äußerst schockiert" über die Tat in Lyon, sagte Belloubet. Der Pariser Anti-Terror-Staatsanwalt Rémy Heitz und Minister Castaner machten sich laut BFMTV am Abend in Lyon ein Bild von der Lage.

Auf dem Fahndungsfoto ist die Mundpartie des Verdächtigen vermummt. Er trägt kurze, helle Hosen und ein langärmeliges dunkles Oberteil. Es handelt sich um das Standbild der Aufnahme einer Sicherheitskamera. Der Verdächtige soll den Sprengsatz vor einer Bäckerei in der Innenstadt deponiert haben.

Präsident Emmanuel Macron nannte die Explosion in einem Interview des YouTubers Hugo Travers kurz nach dem Vorfall einen "Angriff".

Im Land wurden Erinnerungen an den Terroranschlag in Straßburg vom Dezember wach. Der mutmaßliche Islamist Chérif Chekatt eröffnete in der Innenstadt der elsässischen Metropole das Feuer - es starben letztlich fünf Menschen, zudem wurden zahlreiche verletzt. Frankreich wird seit Jahren von einer islamistischen Terrorwelle erschüttert, dabei wurden rund 250 Menschen getötet.

Augenzeugen der Explosion berichteten nach Angaben von Franceinfo von einem lauten Knall. Verängstigte Menschen seien über die Straße gelaufen.

Bürgermeister Lyons: Das Geschehene ist sehr schmerzhaft

Den Bürgermeister Lyons und ehemaligen Innenminister Frankreichs, Gérard Collomb, hat die Explosion mit mindestens 13 Verletzten in der Großstadt nach eigenen Worten überrascht.

In einer ruhigen Stadt wie Lyon habe man nicht mit einem solchen Vorfall gerechnet, sagte Collomb dem Fernsehsender BFMTV am Samstagmorgen, nachdem er von einer Reise aus Japan zurückgekehrt war.

Das Geschehene sei sehr schmerzhaft für ihn, so Collomb. Er befürworte die von Innenminister Christophe Castaner angeordneten verstärkten Sicherheitsmaßnahmen für öffentliche Veranstaltungen.

Fotos: --/Police Nationale/dpa, Sebastien Erome/AP/dpa

Curvy-Model steht zu Pfunden: "Würde für kein Geld der Welt abnehmen!" Top Männer wollen vor Zug über Bahnübergang, es kommt zum Drama: Fünf Tote Neu Wer diese Karte hat, kriegt ein Woche lange hohe Rabatte Anzeige Mann mit schwerer Stichverletzung auf Gehweg mitten in der City gefunden Neu Meine Meinung: Der VfB muss Mario Gomez loswerden! Neu
"Richtiges Kacklos": Fans vom VfB Stuttgart nicht von Rostock begeistert Neu Neue Kuppel-Show: Für diese Schlager-Stars sucht Beatrice Egli die große Liebe! Neu Sansa, Oreo oder etwa lieber Balu? Das sind die beliebtesten Hundenamen Neu Aus diesem krassen Grund legt Schauspieler Sky du Mont Geld beiseite Neu Premiere bei Stichwahl um Bürgermeister-Amt: Parteiloser Däne oder Linker? Neu Nach "Let's Dance"-Finale: "GNTM"-Aussteigerin Vanessa mit geheimer Offenbarung Neu "Was ist das für ein Vorbild?" Darum ist Peer Kusmagk von Lena Meyer-Landrut enttäuscht Neu
Abgebrannter "Club der Visionäre": So geht es jetzt weiter Neu Emilio Ballack beim Trainingsauftakt vom Chemnitzer FC! Was macht der Sohn von Michael dort? Neu Heftiger Horror-Schocker: Darum ist "Brightburn" nichts für Weicheier! Neu Passagierin fassungslos, was auf dem Sitz neben ihr im Flugzeug liegt Neu Familie infiziert! Gefährliches Virus in Urlaubsparadies eingeschleppt Neu Tattoo-Girl fasziniert : "Meine Zähne sind scharf genug, um die Haut zu durchbohren" Neu Kölner U17 im Finale gegen den BVB: Wer stoppt Wunderkind Moukoko? Neu Das will Jens Spahn: Bußgeld-Strafen bis 2500 Euro für Impfgegner 1.521 Minderjährigen zum Sex verführt: Heiße Polizistin beurlaubt 4.256 Heidi Klum wieder nackt! Dieses Mal zeigt sie "Hans und Franz" während sie Zähne putzt 5.350 Junge (†12) baumelte mit Strick am Blitzableiter, jetzt ist er tot 5.939 Obszön und unmoralisch: Netflix hat Ärger wegen neuer Serie 2.069 Winnetou stirbt und ersteht von den Toten wieder auf 1.047 DFB-Pokal-Auslosung: Cottbus zieht das große Los! Großkreutz gegen BVB 7.072 Update Halbnackte Leiche gefunden: Mädchen (†10) vergewaltigt und erstochen 53.605 Juni über 3 Grad zu heiß! Droht Deutschland eine lange und heftige Hitzewelle? 8.023 5G: Wann kriegen wir endlich schnelleres Internet? 884 Deutscher Pilot stürzt bei spektakulärer Flug-Show in Fluss und stirbt 3.083 Heiß! So verdreht Sport1-Schönheit Ruth Hofmann Fans den Kopf 2.876 Hausdecke stürzt ein, doch damit hat die Feuerwehr nicht gerechnet 2.341 Feuer-Alarm statt Erholung! Ostsee-Hotel komplett ausgebrannt 6.321 Grausamer Mord in Kneipe: Tat geschah vor laufender Kamera! 2.943 Mitten im Kaff: Ex-Fußballprofi Mario Basler eröffnet Shisha-Bar 2.045 Ehemaliger Häftling schickt Polizisten Blumen und hat eine wichtige Botschaft 2.041 Panne beim Voting! Was beim Finale von Let's Dance schief lief 5.016 BVB-Kracher: Warum ein Hummels-Transfer für alle Seiten Sinn machen würde 1.331 Mann raucht auf ICE-Toilette und löst damit ein Chaos aus 1.719 Messerattacke in Marokko: Mann sticht deutsche Frau nieder 4.050 Frau will Freund die Genitalien abreißen, jetzt äußert sich der Attackierte 4.759 Familienstreit eskaliert: Mann bedroht Ehefrau und Sohn mit Axt, SEK entdeckt Waffenarsenal 1.559 Eintracht an englischem Nationalspieler als Backup für Dauerläufer da Costa dran? 1.674 Unwetter im Norden: Überflutungen, Feuerwehreinsätze und Konzerte auf der Kippe! 1.618 Update Es wird ein... Aljona Savchenko verrät das Geschlecht ihres Babys 2.876 Drogen-Beichte? Lena Meyer-Landrut redet bei Schöneberger über Eskapaden 5.612 Ist nicht Olli Pocher der wahre Gewinner von "Let's Dance"? 4.353 Buhlt Champions-League-Sieger um Eintracht-Abwehrtalent Evan N'dicka? 160