Mann installiert Kamera in Umkleide-Kabine: Einkaufszentrum evakuiert

Neu

Das stinkt! 40 Grad und die Müllabfuhr streikt

Neu

Er drückte seinen Penis gegen Scheibe! S-Bahn-Fahrer onaniert vor Reisenden

Neu

Schlangenplage in Österreich: Jetzt geht es ums Überleben!

Neu

Robbie bringt Erasure als Vorband mit nach Dresden

24.975
Anzeige
18.674

Mittlerweile 10 Tote bei Zugunglück in Bayern

Bad Aibling - Bei einem Zugunglück in der Nähe von Bad Aibling (Kreis Rosenheim) sind am Dienstagmorgen mehrere Menschen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen entgleisten mehrere Waggons, wie die Polizei mitteilte.
Ein Polizeihubschrauber fliegt über die Unfallstelle des Zugunglücks in der Nähe von Bad Aibling.
Ein Polizeihubschrauber fliegt über die Unfallstelle des Zugunglücks in der Nähe von Bad Aibling.

Bad Aibling - Nach dem schweren Zugunglück in Oberbayern haben die Rettungskräfte eine weitere Leiche geborgen. Damit erhöhte sich die Zahl der Todesopfer auf neun, wie die Polizei mitteilte. 10 weitere Menschen wurden schwer, 8 mittelschwer und 63 leicht verletzt.

Die zwei Lokführer zählten zunächst nicht zu den Todesopfern. Es sei aber "nach menschlichem Ermessen" nicht vorstellbar, dass sie den Zusammenprall zweier Nahverkehrszüge in der Nähe von Bad Aibling im Landkreis Rosenheim überlebt hätten, sagte der Polizeisprecher.

Gegen 6.50 Uhr waren zwei Züge des privaten "Meridian", der von der zur Transdev gehörenden Bayerische Oberlandbahn betrieben wird, auf der eingleisigen Strecke zwischen Holzkirchen und Rosenheim frontal zusammengestoßen. Dabei verkeilten sich die Triebwagen der beiden Züge.

Ein Zug entgleiste, mehrere Waggons stürzten um. Es dürfte sich um das schlimmste Zugunglück in Bayern seit 1975 handeln.

Rettungskräfte bergen die Opfer.
Rettungskräfte bergen die Opfer.

Die Ursache für das Unglück auf der auch Mangfalltalbahn genannten Strecke war zunächst unklar. Ein Großaufgebot an Rettungskräften mit zahlreichen Hubschraubern und Krankenwagen kümmerte sich um die Verletzten.

In den Zügen sitzen um diese Uhrzeit üblicherweise zahlreiche Pendler, von denen viele nach München fahren. Zum Glück seien am Unglückstag keine Schüler in den Zügen gewesen, sagte ein Polizeisprecher - in Bayern sind derzeit Faschingsferien.

Hubschrauber brachten die Schwerverletzten in Krankenhäuser, während die zahlreichen Leichtverletzten zunächst in einer Sammelstelle versorgt wurden. Dabei half auch die Wasserwacht, die die Verletzten von der direkt an dem Flüsschen Mangfall gelegenen Unfallstelle an das gegenüberliegende Ufer brachte.

Zum Teil wurden die Opfer auch in Bergungssäcken von den Hubschraubern hochgezogen und an das andere Ufer geflogen. Die Unfallstelle ist sehr schwer zugänglich und liegt an einer Hangkante, die zur Mangfall abfällt.

"Der Unfall ist ein Riesenschock für uns", sagte der Geschäftsführer der Bayerischen Oberlandbahn (BOB), Bernd Rosenbusch. "Wir tun alles, um den Reisenden, Angehörigen und Mitarbeitern zu helfen." Die BOB betreibt die Züge auf der Unfallstrecke.

Die Züge waren in einer Kurve zwischen den Bahnhöfen Kolbermoor und Bad Aibling-Kurpark in der Nähe des Klärwerks von Bad Aibling zusammengestoßen. Der Bahnbetreiber richtete mindestens für den kompletten Dienstag einen Ersatzverkehr mit Bussen ein.

Prinzipiell dürfen die Züge an der Stelle bis 120 Stundenkilometer fahren, wie die Deutsche Bahn erläuterte.

UPDATE 21.35 Uhr: Die Ursache für das schwere Zugunglück in Bayern ist nach ersten Ermittlungen "menschliches Versagen". Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstagabend aus zuverlässiger Quelle. Wer genau für das Unglück verantwortlich zu machen ist, war zunächst nicht bekannt.

UPDATE 17.40 Uhr: Die Zahl der Todesopfer ist mittlerweile auf zehn gestiegen. Ein weiterer Mensch starb im Laufe des Tages in einem Krankenhaus, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Dienstagabend mitteilte. Eine weitere Person werde noch in den Zugwracks vermisst. "Wir haben wenig Hoffnung, diese lebend zu bergen", sagte ein Polizeisprecher.

UPDATE 17.00 Uhr: Nach dem schweren Zugunglück haben CSU, SPD, Grüne und Linke in Bayern den traditionellen Politischen Aschermittwoch abgesagt. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sagte dem "Bayernkurier", ganz Bayern trauere um die Toten der Zugkatastrophe. "Aus Respekt vor den Opfern des tragischen Zugunglücks findet der morgige Politische Aschermittwoch der CSU nicht statt."

Kurz darauf kündigten auch SPD, Grüne und Linke einen Verzicht auf ihre Veranstaltung an. Der SPD-Landesvorsitzende Florian Pronold sagte: "Der Politische Aschermittwoch lebt von der Auseinandersetzung und dem Schlagabtausch der Parteien. Dafür ist heute und morgen kein Raum. Wir empfehlen unseren Parteigliederungen, diesem Beispiel zu folgen."

Auch die Grünen sagten ab, betonten aber, das habe mit der CSU-Entscheidung nichts zu tun. "Die Gespräche fanden bereits mittags statt", sagte die Sprecherin des Landesverbandes Bayern, Daniela Wüst.

Bei dem frontalen Zusammenstoß verkeilten sich die Triebwagen.
Bei dem frontalen Zusammenstoß verkeilten sich die Triebwagen.
Ein Sanitäter steht auf der Kufe eines Rettungshubschraubers.
Ein Sanitäter steht auf der Kufe eines Rettungshubschraubers.
Etliche Rettungswagen stehen bereit, um die Verletzten abzutransportieren.
Etliche Rettungswagen stehen bereit, um die Verletzten abzutransportieren.
Feuerwehrleute transportieren Rettungsgerät zur Unfallstelle.
Feuerwehrleute transportieren Rettungsgerät zur Unfallstelle.
Dutzende Hubschrauber sind im Einsatz.
Dutzende Hubschrauber sind im Einsatz.
Ein Rettungshubschrauber kreist über der Unglücksstelle.
Ein Rettungshubschrauber kreist über der Unglücksstelle.

Fotos: dpa, Screenshot YouTube

Polizist in Bahn krankenhausreif geprügelt

Neu

NASA empört! Nach Analsex-Tipps verkauft sie dubiose Heilmittel

Neu

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

7.517
Anzeige

War "Vermisst"-Moderatorin Julia Leischik früher wirklich ein Pornostar?

Neu

Echter Harry-Potter-Fan? Dann hat Facebook ein paar magische Tricks für Dich!

Neu

Für Vaterschaftstest: Leiche von weltbekanntem Künstler wird ausgegraben

Neu

Kinder brechen in Tränen aus: Kellner tritt Maus vor Eiscafé-Gästen zu Brei!

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.962
Anzeige

Polizeibewerber sollten nicht zu klein sein, sonst werden sie aussortiert

Neu

Bus bleibt auf Gleisen stehen! Zug kann nicht mehr bremsen

2.295

Antänzer stehlen Touristen die Uhr, dann werden sie überrascht...

3.459

Weil Kinder sich stritten: Vater und Tochter von eigenem Auto überrollt

1.753

Fahrer verliert bei Regen Kontrolle: Bus verunglückt. 12 Menschen sterben

2.021

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

10.005
Anzeige

Mann liegt tot in Transporter auf Raststätte

13.404

Professorin zum Tod von Student Warmbier: "Er hat gekriegt, was er verdient hat!"

6.843

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

46.778
Anzeige

Unbekannter missbraucht und verletzt Pferde auf Koppel

2.392

„Ich dachte, ich würde sterben!" Passagiere bei Horrorflug in Todesangst

3.824

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

12.776
Anzeige

Auto von Zug erfasst: 63-Jähriger schwer verletzt

2.102

Polizist von Reichsbürger erschossen, zwei weitere verletzt

5.080

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

15.284
Anzeige

Illegale Einschleusung? Staatsanwalt jagt Dresdner Flüchtlings-Helfer

4.898
Update

Darum verschiebt der Alarm für Cobra 11-Star seine Hochzeit

1.973

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

10.781
Anzeige

Weltkriegsbombe auf Baustelle in Frankfurt gefunden

190

Horrorcrash bei Wiesbaden: 1 Toter und 3 Verletzte

291

Brutale Attacke gegen Frau: U-Bahn-Treter gesteht!

2.865

Unfassbarer Irrtum: Vater beerdigt falschen Sohn und erfährt dann, dass der Echte noch lebt

3.974

Mann tötet Oma und verletzt Frau sowie Kind lebensgefährlich

2.681

Die Ex muss weg! Bert Wollersheim streicht Sophia von der Haut

4.016

Mann fesselt Kinder und vergeht sich an ihnen

6.196

Paranormale Dinge: Darum versetzt ein Fidget Spinner diese YouTuberin in Panik

2.183

44 Grad! Griechenland wappnet sich für Mega-Hitzewelle

2.536

Erfolgreicher Volksentscheid wird Zukunft von Tegel nicht verändern

226

Einsatzkräfte auf Sparflamme: Kampf gegen Terror bündelt Ressourcen, die woanders fehlen

201

Männer sollen 33-Jährigen in Wald gelockt und erschlagen haben

3.413
Update

Auf der A9: Unfallflucht nach schwerem Crash

3.388

So wird in dieser Nationalmannschaft Geburtstag gefeiert

864

Polizist soll Frau auf Party bewusstlos gestoßen und Kollegen attackiert haben

2.602

Betrunkener Radler entzieht sich Kontrolle und fährt gegen Einsatzwagen

1.389

Wenn die Familie zum Tatort wird: Häusliche Gewalt nimmt dramatisch zu

353

Beamte wollten nur Unfall aufnehmen: 250 Leute eskalieren am Einsatzort

9.332

Raucher-Streit im Kino: Erst ein Zug an der Zigarette, dann schlugen sie zu

4.295
Update

Haus brennt fast komplett ab: Familie kann sich noch retten

182

Seid ihr schwindelfrei? Das ist das abenteuerlichste Job-Angebot im Osten!

2.542

Hai-Alarm auf Mallorca: Küstenwache tötet Tier vor den Augen der Badegäste

7.100

Mann erwürgt Ehefrau, weil sie sich mit einem Bekannten traf

4.262

Tourismusschiff auf Stausee gesunken: Mindestens 9 Tote, 28 Menschen vermisst

5.317

Frau verliert Kontrolle über Auto und rast in Esszimmer

1.755

Auf Trauminsel! Ahnungslosen Touristen wird Hundefleisch verkauft

5.336

Blitz-Alarm! Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern in Sachsen

29.211

Sind die Tschechisch-Deutschen Kulturtage noch zu retten?

642