Vier Porsche in Köln abgefackelt: War es ein Feuerteufel?

Köln – Auf dem Hof eines Kölner Autohauses sind in der Nacht zu Montag vier Porsche abgebrannt.

Die Polizei ermittelt nach dem Brand von vier Fahrzeugen der Marke Porsche in Köln.
Die Polizei ermittelt nach dem Brand von vier Fahrzeugen der Marke Porsche in Köln.  © DPA

Die Polizei geht von Brandstiftung aus, wie sie mitteilte.

Kurz vor 2 Uhr waren die Einsatzkräfte wegen des Brandes am Porsche Zentrum an der Fröbelstraße in Köln-Ehrenfeld alarmiert worden.

Auf dem Hof des Autohauses standen vier Sportwagen in Flammen. Die Fahrzeuge brannten aus, es entstand ein hoher Sachschaden.

Für die Ermittlungen sperrte die Polizei den Tatort ab.

Weitere Details konnte die Behörde zunächst nicht nennen. Auch die Schadenshöhe blieb zunächst unklar.

Update, 14.15 Uhr: Polizei sucht Zeugen für angezündete Porsche

Laut Polizei handelt es sich um vier Porsche Macan, die bei dem Porschehändler angezündet wurden.

Die Ermittler fanden am Tatort Brandbeschleuniger.

Zeugen, die im Bereich des Tatorts verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0221 229-0 zu melden.

Die abgebrannten Fahrzeuge standen auf dem Hof eines Autohauses in Köln-Ehrenfeld.
Die abgebrannten Fahrzeuge standen auf dem Hof eines Autohauses in Köln-Ehrenfeld.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0