Nach Mord an 15-Jähriger: Dutzende gedenken Opfer am Tatort

Viersen – In der Nähe des Tatorts von der tödlichen Messerattacke auf eine 15-Jährige sind von Bürgern Trauerkerzen und Blumen niedergelegt worden.

Am Tatort brannten am Abend rund hundert Lichter. Auch Blumen und Briefe wurden dort niedergelegt.
Am Tatort brannten am Abend rund hundert Lichter. Auch Blumen und Briefe wurden dort niedergelegt.  © DPA

In kleinen Gruppen kamen Trauernde in den Park, in dem die Jugendliche mit einem Messer attackiert wurde. (TAG24 berichtete)

Einige stellten Kerzen auf, am Tatort brannten am Abend rund hundert Lichter. Auch Blumen und Briefe wurden dort niedergelegt.

Die 15-Jährige war am Montag am helllichten Tag in einem Park der 75.000-Einwohner-Stadt Viersen niedergestochen worden.

Ein unbeteiligter Mann hatte nach eigenen Angaben noch versucht, das blutüberströmte Mädchen zu retten.

Die alarmierten Rettungskräfte brachten die 15-Jährige in ein Krankenhaus, wo sie wenig später starb.

Ein 17 Jahre alter Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0