Villen-Streit von Blasewitz: Entscheidung im Herbst?

Im September 2014 wurde diese denkmalgeschützte Villa in Blasewitz illegal abgerissen. Bis heute ist nichts passiert.
Im September 2014 wurde diese denkmalgeschützte Villa in Blasewitz illegal abgerissen. Bis heute ist nichts passiert.  © Roland Halkasch

Dresden - Kommt der Eigentümer mit dem illegalen Abriss einer denkmalgeschützten Villa einfach davon?

Rückblick: Verbotenerweise wurde im September 2014 eine denkmalgeschützte Villa an der Tolkewitzer Straße 57 in Blasewitz abgerissen. Der Fall sorgte für Aufsehen, da die Stadt damals einen Wiederaufbau auf Kosten des Eigentümers durchsetzen wollte.

Dagegen hatte der Eigentümer Widerspruch eingelegt. Doch passiert und entschieden ist bis heute nichts.

"Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen. Es gibt noch keinen Verhandlungstermin, da es noch ältere Verfahren gibt, die zu terminieren sind. Es ist aber beabsichtigt, das Verfahren im September oder Oktober zu terminieren“, so Robert Bendner vom zuständigen Verwaltungsgericht.

Damit könnte mehr als drei Jahre nach dem illegalen Abriss endlich Bewegung in die Sache kommen. Ob der Eigentümer zum Wiederaufbau verdonnert wird, ist aber offen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0