Millionen lachen darüber: So dreist legt eine Mutter ihre Kinder rein

New York (USA) - Millionen User klickten diese beiden Videos seit Anfang Oktober an: Renae Johnson aus New York brachte sicher viele von ihnen zum Lachen. Die Leidtragenden, ihre Kinder, allerdings nicht...

Panik bei den Kindern: "Was ist hier nur los?!"
Panik bei den Kindern: "Was ist hier nur los?!"  © Facebook/Screenshot/Renae Johnson

Im ersten Clip, den Johnson auf ihrer Facebook-Seite postete, zeigte sie, was sie vorhatte: Mit einer Gummizunge, in der eine Schere steckte, wollte sie ihren Sohn und ihre Tochter hereinlegen, so tun als hätte sie sich versehentlich eine Schere in ihre echte Zunge gerammt.

Im zweiten Clip, den "nur" noch sieben Millionen anklickten, zeigte sie dann die Umsetzung dieses Plans. Der gelang mit Bravour: Zunächst kam ihr Sohn in die Küche, in der Johnson bereits auf dem Boden liegend wartete und kurz darauf ihre Tochter.

Beide Kinder gerieten, wie nicht anders zu erwarten war, in eine gehörige Panik. Ihre Mutter war so nett dem Ganzen schnell ein Ende zu setzen und zeigte ihren Kids, die Gummizunge.

Ende gut, alles gut? Mitnichten. Aktuell berichtet die "New York Post", dass Johnsons Kinder ursprünglich an Halloween in ein Spukhaus gehen wollten. Diese Idee hatte die stolze Mutter ihnen nun ausgetrieben...

Renae Johnson spielte ihre Rolle gut...
Renae Johnson spielte ihre Rolle gut...  © Facebook/Screenshot/Renae Johnson
Mit dieser Fake-Zunge hatte sich Johnson vorbereitet.
Mit dieser Fake-Zunge hatte sich Johnson vorbereitet.  © Facebook/Screenshots/Renae Johnson

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0