Wetter teilt Deutschland: Wo es regnet und wo die Sonne scheint Top Polizei wird zu Unfall gerufen, doch damit haben sie nicht gerechnet Neu Nach Umbau bei MediaMarkt bekommt Ihr diese Smartphones besonders günstig 2.889 Anzeige Sie selbst ist machtlos: Greta Thunberg wendet sich mit neuem Appell an Europäer Neu Für kurze Zeit: Diesen genialen TV staubt Ihr 60% günstiger ab! 4.492 Anzeige
2.715

Experten warnen: Finger weg von Gesundheits-App "Vivy"

Daten werden an auch Drittanbieter mit Sitz in den USA gesendet

Sensible Daten gehören nichts aufs Handy: Sicherheitsexperten warnen vor der neuen Gesundheits-App Vivy.

Berlin - Mit der neuen Handy-App "Vivy" können Krankenversicherte ihre Gesundheitsdaten selbst verwalten. Klingt gut? Sicherheitsexperten raten trotzdem ab!

Ein Handyschirm zeigt ein Röntgenbild eine Fußes, aufgenommen bei der Vorstellung der neuen digitalen Gesundheitsakte "Vivy".
Ein Handyschirm zeigt ein Röntgenbild eine Fußes, aufgenommen bei der Vorstellung der neuen digitalen Gesundheitsakte "Vivy".

Rund 13,5 Millionen Versicherte sollen die App seit 17. September schon nutzen können, hieß es von den beteiligten Kassen. Dazu gehören die DAK-Gesundheit, mehrere Innungskranken- und Betriebskrankenkassen sowie die Allianz Private Krankenversicherung und die Barmenia.

Doch bald soll "Vivy" für weitere Versicherungen offen stehen und dann rund 25 Millionen Versicherte erreichen.

25 Millionen! Und die liefern jede Menge Daten. Aber sind die auch sicher? Ein IT-Sicherheitsexperte sagt: Nein!

Auf seinem Blog erklärt Mike Kuketz genau, warum die App besser nicht genutzt werden sollte. Gleich am Anfang warnt der Sicherheitsberater, dass unmittelbar nach dem Start der App erstmal verschiedene Analysefirmen - alle mit Sitz in den USA - kontaktiert und mit Daten vom Handy beliefert werden. Darunter sei auch "Mixpanel", "die schon mehrfach negativ aufgefallen ist", so Kuketz.

Interaktion mit dem Hersteller der App oder mit einer Krankenkasse? Finden bis dahin nicht statt. Stattdessen wandern Geräte- und Metadaten als Erstes an besagte Drittanbieter.

Daten landen bei Drittanbietern mit Sitz im Ausland

In der digitalen Akte können etwa Befunde, Laborwerte und Röntgenbilder gespeichert werden.
In der digitalen Akte können etwa Befunde, Laborwerte und Röntgenbilder gespeichert werden.

Vivy funktioniert auch nur mit einem Nutzer-Konto. Dazu muss man seinen Namen und die Krankenversicherung angeben. Die Daten würden ebenfalls an "Mixpanel" übersendet. Und so geht es auch weiter. Auswahl der Krankenkasse, E-Mail-Adresse und Passwort - "auch dieser Schritt wird wieder von Mixpanel verfolgt bzw. protokolliert".

Kuketz hat genug gesehen, nach der Registrierung bricht er ab.

Sein Fazit: "Eine App, die sensible Gesundheitsdaten verarbeitet, sollte die höchsten Anforderungen und (Nutzer-)Ansprüche an Datenschutz und Sicherheit erfüllen – bei Vivy kann ich das leider nicht erkennen."

Denn erst, nachdem "zahlreiche Informationen an Drittanbieter (Tracking-Unternehmen im Ausland)" übermittelt wurden, besteht die Möglichkeit, dass der Nutzer in die Datenschutzerklärung einwilligen kann.

"Sind unsere Ansprüche an einen sicheren, sensiblen und datenschutzfreundlichen Umgang mit unseren (Gesundheits-)Daten wirklich schon auf so einem Tiefpunkt angekommen? Wie kann es sein, dass solche Anbieter / Apps dazu autorisiert werden, die Verwaltung von aktuell 13,5 Millionen Krankenversicherten zu ermöglichen?", fragt sich Kuketz.

Und weiter: "Die App wirft etliche Fragen auf – persönlich kann ich von einer Nutzung nur abraten." Dazu würde auch schon ein kritischer Blick in die Datenschutzerklärung reichen.

Sensible Daten gehören nichts aufs Handy

 Christian Rebernik, Gründer und Geschäftsführer von "Vivy".
Christian Rebernik, Gründer und Geschäftsführer von "Vivy".

Wie der "Spiegel" berichtet, möchte der Hersteller aber nicht auf die umstrittenen Analysedienste verzichten. Um die App so reibungslos wie möglich zu gestalten, würden laut Vivy eben bestimmte technische Informationen benötigt.

Das sieht auch die Datenschützerin Rena Tanges vom Bielefelder Verein Digitalcourage kritisch. "Das Smartphone sei keineswegs ein sicherer Ort für sensible Daten, sagt sie, sondern könne ein Einfallstor sein, wenn das Gerät etwa mit Schadsoftware infiziert werde" (Spiegel).

Unterdessen preist der Hersteller nur die Vorzüge der App an: Sie erinnert an den nächsten Impftermin oder die Vorsorgeuntersuchung, ganze Medikationspläne könnten abgespeichert werden, genauso Mutterpass, Überweisungen und Informationen vom Fitnesstracker. Das solle im Praxisalltag vieles einfacher machen und Doppeluntersuchungen vermeiden helfen.

Und was sagt der Hersteller zur Datensicherheit? Die Daten der Nutzer seien sicher, nur die Nutzer würden über deren Verwendung entscheiden, betonen die Verantwortlichen. Die Versicherer, der beteiligte IT-Dienstleister Bitmarck oder die Vivy GmbH hätten keinen Zugriff.

Bei jeder Datenübertragung gebe es mehrstufige Sicherheitsprozesse und eine Verschlüsselung, für die nur der Versicherte den Schlüssel habe. Es sei als sichere Plattform zertifiziert und als Medizinprodukt zugelassen. Von den Drittanbietern war erst gar nicht die Rede.

Fotos: Michael Kappeler/dpa

SPD-Chefin Nahles fordert bei Europawahl klares Votum gegen Rechtsruck Neu Firma von Philipp Lahm vor dem Aus? Sixtus hat finanzielle Probleme! Neu Heute wird der MediaMarkt Wuppertal gestürmt! Das ist der Grund... 8.176 Anzeige Frisuren-Schock bei Let's Dance! Pascal Hens überrascht Zuschauer Neu Facebook löscht 2,2 Milliarden Fake-Accounts in drei Monaten Neu Was tun, wenn SIE nicht loslassen kann und ständig Taxi spielt...? 1.359 Anzeige "Kronzeuge der AfD", "Rassist": Schreibt Palmer auf Facebook nicht mehr zu Flüchtlingen? Neu Nach großen Tönen: CDU hat mehrfach Urheberrechte verletzt Neu MediaMarkt Lippstadt schenkt Euch bis zu 200 Euro für Euren nächsten Einkauf! 1.688 Anzeige Erbrochenes in Tüten, Urinbehälter, Schrott: Menschlicher Müll auf dem Mond Neu Warum wehren sich ihre Eltern gegen diese Spur? Ex-Ermittler im Fall Maddie McCann ratlos Neu Dank Ibiza-Video von Strache: Party-Hit nach 20 Jahren wieder an Chart-Spitze! Neu Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 5.812 Anzeige Schock-Moment: Mysteriöse Echse im Komposthaufen entdeckt Neu Spice Girls geben großes Comeback, doch die Fans hauen einfach ab Neu SATURN in Dortmund verkauft Top-Technik jetzt enorm günstig! 7.527 Anzeige Versagt der Staat? Regierung warnt Juden in Deutschland, Kippa zu tragen Neu Rührenden Worte von einer Mutter, nachdem ihr Sohn von Mitschüler erschossen wurde Neu Schock für Millionen WhatsApp-User: Hier droht der App das Aus! Neu Studentin widersetzt sich Verbot und trägt weiterhin Vollverschleierung Neu
Thomas Gottschalk nach "GNTM"-Finale: "Kein Freund dieser Zwangsverheiratungen" 606 Mit dem Fahrradschloss um den Hals: Fünf Jugendliche ketten sich ans Neue Rathaus 3.251 Update
"Muss Muss": Eko Fresh und Faisal Kawusi mit neuem Song am Start! 147 "Er war kein Mitläufer": Gutachten über zweiten Lügde-Sextäter ist da 447 Nach Relegationsspiel: Bus mit Ingolstadt-Fans und Mitarbeitern attackiert 1.061 Mitten am Tag: Frau (35) von zwei Männern brutal vergewaltigt 5.185 Yoga-Lehrerin verschwindet im Dschungel! Was nach über zwei Wochen passiert, ist unfassbar 4.149 Betrug bei "Bares für Rares"? War das Kreuz viel mehr wert als 42.000 Euro? 13.221 FC Viktoria 1889 gewinnt Berliner Pokalfinale! 329 HSV verpflichtet Bochum-Star Lukas Hinterseer 617 Drama im Magdeburger Zoo: Nach Totgeburt im Live-Stream ist jetzt auch Mutter "Femke" verstorben! 4.608 Update Daniela schaut verführerisch in die Kamera, aber die Fans gucken woanders hin 1.571 Bachelor-Paar: Jessi Cooper mit den Nerven am Ende 1.152 Was dieser Flixbus mitten auf der Autobahn macht, glaubst Du nicht 7.059 Polizei steht vor Rätsel: Auto brennt komplett aus, Sturmhaube liegt daneben 1.117 Eilantrag von NPD gegen Plakatentfernung abgelehnt! 424 So ungerecht werden Männer behandelt: Er setzt sich für ihre Gleichstellung ein 331 Für ihre Tochter Aaliyah Jeyla: Schwester Ewa fängt wieder an "zu blasen" 1.700 "Schon fünfmal nachgefragt": Capital Bra beißt bei Helene Fischer auf Granit 519 Rallye-Pilot Kai Günther und sein Co-Pilot sterben: So trauert die Sportwelt 18.313 Häftlinge liefern sich heftige Kämpfe mit der Polizei: 23 Tote 2.027 "Er trifft sich gerne mit anderen Frauen!" Liebes-Aus bei Mr. Germany und Xenia von Sachsen? 973 Heiß: Sie twerkt bei Let's Dance und kommt weiter! 2.842 Statt Sächsisch: Spricht Jan Josef Liefers bald Bairisch? 657 Auto kracht gegen Hauswand, Polizei führt Ersthelfer in Handschellen ab 4.271 Isabell Horn verrät: So könnte Ihr Baby heißen! 220 Schlank geschummelt: Fan-Sorge um Barbara Schöneberger 3.100 Hochrisiko-Spiel in Karlsruhe: Kracht es mit den Waldhof-Fans? 3.444 Haariges Geständnis: Darauf kann der "Sturm der Liebe"- Star nicht verzichten 1.034 Jan Fedder reagiert emotional auf explodiertes "Großstadtrevier" 695