"Silberpfeile" rollen bald in Tschechien

Chemnitz - Der "Verkehrsverbund Mittelsachsen" (VMS) ist Vorbild für Tschechien.

Diese schicken "Silberpfeile" sollen bald auch durch Tschechien fahren.
Diese schicken "Silberpfeile" sollen bald auch durch Tschechien fahren.  © Peter Zschage

Im Bezirk Südmähren rund um Brno sollen bald die "Silberpfeil"-Züge vom Typ "Coradia Continental" rollen, die bereits seit 2016 zwischen Chemnitz, Dresden, Zwickau, Hof und Elsterwerda unterwegs sind.

Die Bahn-Experten aus Tschechien waren dafür nach Chemnitz gekommen, um sich das hiesige Projekt "EMS-Fahrzeugpool" erklären zu lassen. Der VMS hatte vor zwei Jahren 29 "Silberpfeile" für rund 150 Millionen Euro gekauft. Jetzt wollen die Tschechen dieses Modell ebenfalls auf die Schiene bringen, planen die Anschaffung von 36 Fahrzeugen.

Seitens der Verkehrskommission des Bezirksparlaments ist das Projekt bereits teilweise beschlossen. Jetzt informieren sich die Macher über technische, juristische und finanzielle Details.

Harald Neuhaus, Geschäftsführer des VMS: "Wir freuen uns, unser umfangreiches fachliches Verständnis auf diesem Gebiet an die tschechischen Kollegen weitergeben zu können."

Titelfoto: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0