Schnee zerstört Vogelpark! Ganz Marlow sucht die ausgebüxten Tiere

Marlow - Die schlimmsten April-Schneefälle seit 1970 haben im beliebten Vogelpark Marlow ein Bild der Verwüstung hinterlassen. Doch schlimmer ist der Verlust der Tiere.

Die Schneemassen drückten die gespannten Vogelnetze nach unten, Stützpfähle knickten um wie Streichhölzer.
Die Schneemassen drückten die gespannten Vogelnetze nach unten, Stützpfähle knickten um wie Streichhölzer.  © Vogelpark Marlow

Die Betreiber des 1994 eröffneten Vogelparks Marlow hatten allein zu Ostern mit rund 10.000 Besuchern gerechnet – stattdessen stehen sie vor den Trümmern ihrer liebevoll gepflegten Anlage.

Schuld waren die Rekord-Schneemassen von 30 Zentimetern, die bis zu 90 Prozent der Außenvolieren zerstört haben (TAG24 berichtete).

Noch viel schlimmer als der materielle Schaden von geschätzt 500.000 Euro sind die vielen entflogenen Vögel!

Dramatisch: Solange der Schnee nicht schmilzt, finden die ausgebüxten Tiere kein Futter auf dem Boden.

Überwältigend ist die Welle der Hilfsbereitschaft der rund 5000 Marlower Einwohner.

Und obwohl seit der Katastrophe vom Ostersonntag schon viele der teils seltenen Vögel eingefangen und zurück in den Park gebracht wurden, fehlen noch immer über 40 Tiere – darunter 12 Wellensittiche, ein Seeadler, 16 Waldrappen, zwei Schnee-Eulen, zehn Loris-Papageien, zwei Schreiadler und ein Schwarzstorch-Pärchen.

Die Netze der Volieren konnten den matschigen Schneemassen im Vogelpark Marlow nicht standhalten.
Die Netze der Volieren konnten den matschigen Schneemassen im Vogelpark Marlow nicht standhalten.  © DPA

"Wir suchen die Umgebung weiter ab, aber von Tag zu Tag sinkt die Aussicht, die Tiere zu finden", so Parkdirektor Matthias Haase gegenüber der DPA.

Mindestens eine Woche lang werden die aufwändigen Aufräumarbeiten wohl dauern. Die Landesregierung hat eine Soforthilfe von 50.000 Euro aus dem Vorpommern-Fonds zugesagt, wie TAG24 berichtete.

Wenn auch Ihr dem Vogelpark helfen wollt, könnt Ihr dies unter diesem Spendenkonto tun:

  • Sparkasse Vorpommern
  • IBAN: DE851505050000533000548
  • BIC: NOLADE21GRW

Bleibt für die Park-Betreiber zu hoffen, dass schon bald wieder die bis zu 250.000 Besucher jährlich strömen, um die rund 1200 Tiere bestaunen zu können. Denn außer Vögeln gibt's im Vogelpark Marlow auch Kängurus, Äffchen, Alpakas und Nagetiere zu sehen.