Familiendrama: Opa des erschossenen Kindes ebenfalls gestorben

Die Polizei versucht im Augenblick, den genauen Tathergang weiter zu ermitteln.
Die Polizei versucht im Augenblick, den genauen Tathergang weiter zu ermitteln.  © DPA

Vogtareuth - Auch der Großvater eines erschossenen Jungen ist nach einem Familiendrama im bayerischen Vogtareuth bei Rosenheim gestorben.

Dies sagte Oberstaatsanwalt Jürgen Branz am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Weitere Auskünfte zum Tathergang wollte der Ermittler nicht geben. Die Umstände des Familiendramas würden nun "in Ruhe ausermittelt", erklärte Branz lediglich.

Der 79-Jährige soll seinen acht Jahre alten Enkel am Mittwoch erschossen haben. "Es lag eine Behinderung bei dem Kind vor", sagte Branz und bestätigte damit Berichte, wonach das Opfer im Rollstuhl saß.

Der Großvater war nach den Schüssen auf den Buben schwer verletzt in einem nahen Wald gefunden und in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er nun starb.

Der Opa und sein Enkel wurden schwer verletzt gefunden. Kurz darauf starb das Kind, einen Tag später unterlag auch der mutmaßliche Täter seinen Verletzungen.
Der Opa und sein Enkel wurden schwer verletzt gefunden. Kurz darauf starb das Kind, einen Tag später unterlag auch der mutmaßliche Täter seinen Verletzungen.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0