Illegale AfD-Parteispenden: Alice Weidel kauft Facebook-Likes! Top Parkautomat in Köln will 86.700 Euro von Moderatorin abkassieren! Neu So genial feiert MediaMarkt Bochum-Hofstede seinen Geburtstag! 3.560 Anzeige Kaum Kalorien, gesund und super Snack für zwischendurch: Edamame sind das neue Superfood Neu MediaMarkt-Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 2.601 Anzeige
9.777

Plauener Bombe erfolgreich entschärft

+++ Bombe in zukünftigen Wohngebiet gefunden +++ Mehrere hundert Anwohner müssen evakuiert werden +++
Die Evakuierung hat begonnen.
Die Evakuierung hat begonnen.

Plauen - Aufatmen in Plauen: Die 250-Kilo-Bombe, die am Montag auf dem Areal des zukünftigen Wohngebietes "An der Eiche" wurde, konnte erfolgreich entschärft werden. Die rund 500 evakuierten Anwohner können nun in ihre Wohnungen und Häuser zurück.

Es waren insgesamt rund 125 Kräfte von Stadt, Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz, die Anwohner im Umfeld der Fundstelle informierten und beim Evakuieren halfen sowie Straßensperrungen eingerichteten.

Etwa 500 Anwohner waren in dem Umkreis von rund 500 Metern betroffen.

Die Weltkriegsbombe war am Montagnachmittag bei der Erkundung des Gebiets entdeckt worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hatte entschieden, sie nicht mehr in der Dunkelheit zu entschärfen, sondern erst am Dienstag, teilte die Stadtverwaltung mit.

Die Evakuierung fand im Zeitraum zwischen 9 und 11.45 Uhr statt. Die Entschärfung begann gegen 12 Uhr und um 12.40 Uhr konnte bereits Entwarnung gegeben werden.

Update, 13 Uhr: Die Sperrungen werden aufgehoben. Die Anwohner können ab sofort zurück in ihre Häuser.

Update, 12.55 Uhr: Sprengmeister Joachim Auerswald vom Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte die Bombe gegen 12.40 Uhr entschärfen, teilte die Stadt mit.

Update, 12.50 Uhr: Die Bombe ist entschärft

Update, 11.55 Uhr: Wie die Stadt mitteilt, ist die Evakuierung abgeschlossen. Der Hubschrauber überfliegt das Gebiet nun noch mit der Wärmebildkamera.

Update, 11.50 Uhr: Der Start der Entschärfung ist für 12 Uhr geplant.

Update, 11.47 Uhr: Noch ist unklar, wie lang die Entschärfung dauern wird.

Insgesamt sind etwa 120 Rettungskräfte im Einsatz. Auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera ist vor Ort.

Update, 11.40 Uhr: Die Straßenbahn fährt momentan bis zur Endhaltestelle Südvorstadt.

Update, 10.45 Uhr: Ebenfalls gesperrt wird die B92 zwischen Plauen und Oelsnitz/V.

Update, 10.40 Uhr: Nun ist von der Entschärfung auch die Autobahn betroffen. Die A72 muss an der Anschlussstelle Plauen-Süd voll gesperrt werden.

Das ist die gefundene 250-Kilo-Bombe.
Das ist die gefundene 250-Kilo-Bombe.

Update, 10.35 Uhr: Die Evakuierung läuft noch. "Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes gehen derzeit von Tür zu Tür und informieren die Menschen", sagte eine Stadt-Sprecherin

In diesem Gebiet wurde die Bombe gefunden.
In diesem Gebiet wurde die Bombe gefunden.

Update, 9.55 Uhr: Die Vorbereitungen für die Entschärfungen laufen. Die 250-Kilo-Bombe liegt auf einem schwer überschaubaren Areal, teilte die Stadt mit. Bei dem Gebiet handelt es sich um eine sogenannte Verdachtsfläche. Vor Bauarbeiten wird der Bereich untersucht und an Verdachtspunkten schließlich gegraben. Dabei wurde am Montag diese Bombe gefunden.

Plauen wurde im Zweiten Weltkrieg insgesamt 14 Mal von Briten und Amerikanern bombardiert.

Knapp 70 Bomben wurden in den vergangenen 35 Jahren in Plauen geborgen.

Update, 9.01 Uhr: Hinweis an alle von der Evakuierung Betroffenen:

  • Gas und Elektrogeräte ausschalten
  • offene Feuerstellen (Herde, Öfen, Kamine) löschen
  • Absperreinrichtung für Gas, Wasser, Strom schließen
  • Fenster schließen
  • Häuser verschließen
  • wichtige Papiere und benötigte Medikamente mitnehmen
  • Haustiere mitnehmen

Update, 9.49 Uhr: Die Stadt Plauen hat eine Kontaktnummer für die Betroffenen Bürger eingerichtet: 03741/2911181

Update, 9.06 Uhr: Evakuierungen sind in einem Kreis von bis zu 500 Metern nötig. Betroffen sind:

  • Teile von Kemmlerstraße und Alter Oelsnitzer Straße
  • das schon bestehende Wohngebiet „An der Eiche“ – Rudolf-Friedrichs-Ring
  • die Gartenanlagen und Wohnhäuser am und um den Galgenberg
  • der oberste Block der Margarethe-Naumann-Straße
Die Sicherheitskräfte haben den Evakuierungsradius festgelegt.
Die Sicherheitskräfte haben den Evakuierungsradius festgelegt.

Update, 8.57 Uhr: Evakuierungsquartiere sind die Kemmlerschule und der Bauhof in der Bickelstraße (barrierefrei).

Update, 8.53 Uhr: Wie die Stadt Plauen soeben mitteilt, soll die Evakuierung um 9 Uhr beginnen. Die weiträumigen Straßensperrungen gelten ab 10 Uhr.

Update, 7.50 Uhr: Ab 8 Uhr soll die Evakuierung starten.

Die Kemmlerstraße, Alter Oelsnitzer Straße, Wohngebiet "An der Eiche", Rudolf-Friedrichs-Ring sind voll gesperrt.

Fotos: Stadt Plauen, Screenshot/twitter, Sebastian Höfer

Sie ist bei der Polizei die Herrin der Lüfte Neu Ossi-Klischees bei "Leben. Lieben. Leipzig": Ticken dort etwa alle so? Neu Bei MediaMarkt in Minden gibt's bis zu 180 Euro geschenkt. So geht's... 1.273 Anzeige Erst ein Streifenwagen konnte ihn stoppen: Mazda-Fahrer rast vor Polizei davon Neu 25-Jährige fuhr ohne Fahrerlaubnis: Ihre Ausrede ist kaum zu toppen Neu Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhöhung verspricht keine Besserung 24.781 Anzeige Protest! Deshalb zeigen Frauen überall im Internet ihre Reizwäsche Neu AfD-Fraktionschefin Ebner-Steiner fliegt aus Bar Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten Anzeige Fünf Männer überfallen Familie und halten Vater Waffe an den Kopf Neu Widerlich! Rentner befriedigt sich in Gebüsch neben Kinderspielplatz Neu Flixbus verunglückt auf Autobahn: Beifahrer wird eingeklemmt und schwer verletzt Neu Bevor Deine Finanzen so enden, solltest Du schnell Folgendes tun... Anzeige Was war denn da los? Mittelkreis-Ei auf Fußballplatz geht viral Neu Affen bis aufs Blut misshandelt: Jetzt kommt es zum Prozess Neu Mann fährt mit gestohlener Ziege Bahn und löst Verkehrschaos aus Neu Geheimkonzert in Hamburg: Jason Derulo ist zurück Neu
Höhenkontrolle übersehen: Lkw steckt unter Brücke fest! Neu Straße bricht plötzlich ein und verschluckt Auto fast vollständig Neu
Flucht wie im Wilden Westen: Diebin steigt aufs Pferd und reitet einfach davon! Neu Braunkohle-Demo: Tausende RWE-Mitarbeiter fordern Erhalt der Arbeitsplätze Neu Verletzungsschock bei Bayern: James fällt lange aus Neu Durch Schüsse getötet: Polizei findet vier Leichen nahe Deutscher Grenze Neu Großeinsatz der Feuerwehr! Ätzende Säure spritzt durch Chemie-Park Neu Hättet Ihr sie erkannt? Lady Gaga liefert ungeschminkt im Schlabberlook Pizza aus Neu Jugendlicher blockiert S-Bahn, DB-Mitarbeiter greift ein: Was dann passiert, ist unglaublich Neu Kontakt "manipulativ verhindert": Hochstapler Postel sieht nach 40 Jahren seinen Papa wieder Neu Terminal 3 am Flughafen: Jetzt geht's an den Rohbau! Neu Nicht gesichert: Bühnenarbeiter stürzt auf Kollegen und tötet ihn Neu Frau (45) nach Messerangriff auf Freund in U-Haft Neu Zwei Laster ausgebrannt: Ein Toter bei Massencrash auf Autobahn! Neu So läuft die Instagram-Challenge zwischen Dieter Bohlen und Frauke Ludowig Neu Schwerer Unfall auf der A2: Autobahn gesperrt, Feuerwehr beklagt fehlende Rettungsgasse Neu Moderator schrottet Porsche während Dreharbeiten für Auto-Sendung Neu Tipps der Polizei: So schützt Ihr Euer Auto vor Einbrüchen! Neu Höhle der Löwen: Frank Thelen versucht "gefährlichsten Stunt der Geschichte" Neu "Merkel hat uns besiegt!" Rechte Initiative gibt auf Neu Nachruf missglückt: Zeitung verwechselt Stan Lee (†95) und erklärt anderen für tot Neu Auch ihr Haus brannte ab: Dieses Hollywood-Paar will den Waldbrand-Opfern helfen Neu Vor den Augen der Polizei: Mann hält sich Pistole an den Kopf und droht mit Selbstmord 169 Streng bewacht: Hamburger Polizei präsentiert Kokain-Berg 269 Nach tödlichen Schüssen auf 23-Jährige: Polizei fasst Verdächtige 731 Frau würgt Mitarbeiter bei McDonald's, weil Ketchup fehlt 1.816 Mysteriös: Drei Wanderer sterben innerhalb von neun Tagen in der Nähe des Mount Everest 1.097 Frau filmt Fahrt durch die Flammen! Krasses Video aus der Feuer-Hölle in Kalifornien 1.197 17-Jähriger unter S-Bahn begraben: Er wollte betrunkenen Obdachlosen retten 1.671 Update Abschiebeflug nach Afghanistan: Zwei Straftäter an Bord 1.117 NS-Symbole und Hitlergruß: Was macht dieser Skandalkünstler in München? 123 Eidesstattliche Erklärung! FC Bayern wollte Dortmund-Juwel Jadon Sancho 1.066 Es geht um Millionen: Chemnitzer Firma verklagt Turkmenistan 2.506